+
Durchsetzungsstark und abgezockt präsentierte sich der TSV Otterfing – hier Simon Eder beim Kopfball – in Murnau.

Fußball Kreisliga 1

Nach Anlaufschwierigkeiten: TSV Otterfing siegt mit 3:1 beim TSV Murnau

  • schließen

So wie sich der TSV Murnau gegen den TSV Otterfing, war damit zu rechnen, dass die Nordring-Elf am Staffelsee baden geht. Aber nur bis zur Mitte der ersten Halbzeit.

Otterfing – So wie sich der TSV Murnau gegen den TSV Otterfing mit einem Offensiv-Feuerwerk präsentierte, war damit zu rechnen, dass die Nordring-Elf am Staffelsee baden geht. Aber nur bis zur Mitte der ersten Halbzeit. Dann kam Otterfing besser ins Spiel. Und spätestens nach dem 2:1-Führungstreffer war klar, dass die Schwimmwesten der Elf von Mike Probst ihre Aufgabe mit Bravour erfüllen. Nach dem 3:1-Sieg fiebern die Otterfinger nun dem Gipfeltreffen gegen dem ASV Habach entgegen.

„Aggressiv, laufintensiv und voller Selbstvertrauen. Der TSV Murnau hat bis zur 25. Minute in jeder Hinsicht überzeugt“, lobt Probst die Anfangsphase des Gegners, in der auch das 1:0 (12.) fiel. Dann aber kamen die Otterfinger besser ins Spiel. Spätestens als sich Florian Bacher auf links durchsetzte und Maximilian Dengler zum 1:1 (34.) bediente, waren die Gäste auf Augenhöhe.

Sofort nach dem Seitenwechsel fiel das 2:1 (48.) nach einer schnellen Kombination über rechts und einer Flanke an das lange Murnauer Fünfer-Eck, wo Stefan Ott lauerte. Thomas Haas grätschte im letzten Moment dazwischen, beförderte das Leder aber ins eigene Netz.

Im zweiten Abschnitt mussten die Murnauer ihrem hohen Anfangstempo Tribut zollen. Kombinationen wurden nun durch lange Bälle ersetzt. Abgesehen von einer einzigen brenzligen Situation, als ein Schuss durch die Schnittstelle der Otterfinger Abwehr gelang, das Leder aber ans Außennetz prallte (69.), konnten die Platzherren keine Gefahrensituationen mehr herauf beschwören. Der Tabellenzweite aus Otterfing kontrollierte das Spiel.

In der Schlussphase fiel nach einem gekonnten Forechecking das 3:1. Stefan Ott spritzte beim Spielaufbau des TSV Murnau in einen Pass und überlupfte den weit vor seinem Gehäuse stehenden Schussmann mit einem Heber. „Mit fortschreitender Spieldauer wurden die Körner bei den Murnauer Spielern weniger“, stellt Probst fest. „Wenn du hier in Führung bist, hast du auch die Trümpfe in der Hand.“

TSV Murnau – TSV Otterfing 1:3 (1:1)

TSV Otterfing: Utmälleki – K. Eder (72. Bichler), Riblinger, Lankes, A. Eder - Köglsperger (87. Blaschke), S. Eder, J. Eder, Bacher (64. Urban) – Dengler, Ott.

Tore: 1:0 (12.) M. Diemb, 1:1 (34.) Dengler, 1:2 (48./Eigentor) Haas, 1:3 (85.) Ott.

Schiedsrichter: Mert Akkoyun (TSV Peiting). 

Zuschauer: 100.

Gelbe Karten: Haas – K. Eder, Ott, A. Eder, S. Eder, Blaschke.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

TSV Otterfing nach Seuchenjahr Tabellenführer
In der vergangenen Saison nur über die Relegation dem Abstieg entronnen, geht der TSV Otterfing jetzt als Tabellenführer in die Winterpause. Was ist das Erfolgsgeheimnis?
TSV Otterfing nach Seuchenjahr Tabellenführer
Eisstock: TSV Hartpenning gewinnt Kreispokale
Die Eisstockschützen haben den diesjährigen Kreispokal ausgeschossen. Sowohl bei den Herren als auch im Mixed ging der Titel an den TSV Hartpenning.
Eisstock: TSV Hartpenning gewinnt Kreispokale
HSG Föching Schliersee abwehrtechnisch ein Totalausfall
27 Auswärtstore reichen nicht. Die Handballgemeinschaft Föching Schliersee unterliegt beim SB Chiemgau Traunstein.
HSG Föching Schliersee abwehrtechnisch ein Totalausfall
Trotz Außenseiterrolle: SG Otterfing/Holzkirchen selbstbewusst vor Neubeuern 
Am Dienstagabend empfangen die Fußballerinnen der Spielgemeinschaft Otterfing/Holzkirchen um 19.30 Uhr am Otterfinger Nordring den TSV Neubeuern und wollen punkten, um …
Trotz Außenseiterrolle: SG Otterfing/Holzkirchen selbstbewusst vor Neubeuern 

Kommentare