+
Viel Kampf, keine Tore: 0:0 trennten sich der TSV Schliersee (in Blau) und der TSV Bad Wiessee (in Gelb). 

A-Klasse 3 kompakt

TSV Schliersee und TSV Bad Wiessee torlos – SV Warngau setzt Lauf fort

  • schließen

In der A-Klasse 3 hat der SV Warngau seinen Lauf fortgesetzt und gegen die SF Fischbachau gewonnen. Auch Bayrischzell siegte an der Tabellenspitze.

Landkreis – Im Keller des Tableaus fuhren Parsberg und Kreuth II je einen Dreier ein. Waakirchen setzte sich mit 4:1 gegen Miesbachs Reserve durch.

SF Fischbachau –
SV Warngau 1:4 (1:1)

Tore: 1:0 (12.) Kaffl, 1:1 (31.) Novkovski, 1:2 (60.) Stadler, 1:3 (86.) Stadler, 1:4 (90.) Schönauer.

Weiter in der Erfolgsspur unterwegs ist der SV Warngau nach dem 4:1-Erfolg bei den SF Fischbachau. Das erwartet schwierige Auswärtsspiel erwies sich für die Warngauer vor allem in der Anfangsphase als Herausforderung. Die Platzherren gingen nicht unverdient durch Severin Kaffl in Führung. Nach und nach übernahmen die Warngauer die Kontrolle. „Wir haben nach einer halben Stunde das Spiel total an uns gerissen“, findet SV-Torhüter Michael Sonnleitner. Folgerichtig traf Filip Novkovski zum Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel entschied die Überlegenheit bei Standards die Begegnung zugunsten der Warngauer. Benjamin Stadler traf zum 2:1. „Zum Schluss haben wir aufgemacht“, erklärt Sportfreunde-Coach Michael Kellerer. Daraus resultierten noch zwei Treffer der Warngauer zum 4:1-Endstand.

SV Bayrischzell –
TSV Irschenberg 2:0 (1:0)

Tore: 1:0 (19.) B. Fess, 2:0 (73.) B. Fess.

Nach zwei Unentschieden in Folge hat der SV Bayrischzell den TSV Irschenberg mit 2:0 geschlagen. „Beim Tabellenführer wären wir mit einem Punkt zufrieden gewesen“, sagt Irschenbergs Trainer Christian Pralas. Die Einstellung seiner Mannschaft habe gestimmt, „aber wir haben unsere Chancen nicht genutzt“. Dies tat dafür der SV Bayrischzell in Person von Benedikt Fess, der Mitte der ersten Halbzeit zum 1:0 und Mitte der zweiten Hälfte zum 2:0 traf. „Der Sieg war nie gefährdet“, findet Bayrischzells Trainer Sebastian „Wacco“ Schmid, der mit der Leistung seiner Mannschaft hochzufrieden ist. Mit dem Sieg im Topspiel bleiben die Bayrischzeller weiterhin an der Tabellenspitze. Die Irschenberger kommen hingegen nicht aus der Krise heraus und haben nun schon elf Zähler Rückstand auf die Tabellenspitze.

TSV Schliersee –
TSV Bad Wiessee 0:0

Keinen Sieger fand die Partie zwischen dem TSV Schliersee und dem TSV Bad Wiessee. Auch wenn keine Tore gefallen sind, bot sich den Zuschauern ein gutes A-Klassenspiel, das die Trainer auf beiden Seiten zufrieden stellte. „Das war ein taktisch gutes Spiel von beiden Mannschaften“, findet Schliersees Coach Sebastian Fischer. Sein Gegenüber Jürgen Welker spricht von einer Partie, in dem „viel Tempo und Kampf“ drin war. Beide Teams erarbeiteten sich einige Möglichkeiten, nutzten sie aber nicht. „Wir waren zu schlecht im Abschluss“, hadert Fischer und Welker sagt: „Wir hatten viel Ballbesitz, waren aber nicht überzeugend genug.“ Mit dem Punkt leben können die Wiesseer wohl etwas mehr. „In Schliersee einen Punkt zu holen ist schon gut“, meint Welker.

SC Wall –
SV Parsberg 0:2 (0:1)

Tore: 0:1 (16.) L. Harzer, 0:2 (52.) P. Harzer.

Mit dem Schwung aus dem 6:0-Erfolg gegen die DJK Darching II im Rücken hat der SV Parsberg das Derby gegen Wall mit 2:0 für sich entschieden. „Wir haben von Anfang an richtig gut gespielt“, lobt Parsbergs Sportlicher Leiter Leo Kameter. Lorenz Harzer brachte die Gäste nach Vorarbeit seines Bruders Peter in Front. Nach dem Seitenwechsel war es Peter Harzer selbst, der sehenswert auf 2:0 erhöhte. „Eigentlich war das ein typisches 0:0-Spiel“, findet Walls Trainer Sepp „Bobby“ Bernöcker. Viele Fehlpässe auf beiden Seiten nahmen den Spielfluss. „Parsberg hatte dann das Glück, das wir nicht hatten“, sagt Bernöcker. Mit dem zweiten Sieg in Serie holen die Parsberger wieder drei wichtige Punkte im Abstiegskampf.

SV Waakirchen –
SV Miesbach II 4:1 (2:1)

Tore: 1:0 (16.) Wagner, 2:0 (30.) Eybel, 2:1 (42.) Voulgaris, 3:1 (48.) Wagner, 4:1 (80.) Wilhelm.

Der SV Waakirchen hat sein Heimspiel gegen die Miesbacher Kreisligareserve souverän mit 4:1 für sich entschieden. Trainer Vincent Lechner stellt vor allem die Moral zufrieden. „Im Vergleich zur letzten Woche hat die Einstellung gestimmt.“ Das sieht auch sein Gegenüber Stefan Feicht so. „Wir konnten unsere Ausfälle nicht kompensieren und haben somit verdient verloren.“ Die Durchschlagskraft nach vorne fehlte den Gästen, während die Waakirchner nach Balleroberungen schnell umschalteten und so die Miesbacher Defensive vor Probleme stellten. Mit zwei Treffern steuerte Waakirchens Georg Wagner einiges zum Sieg bei.

FC Real Kreuth II –
DJK Darching II 4:2 (1:1)

Tore: 0:1 (45.) Killer, 1:1 (45.) Freiberger, 2:1 (55.) Wendt, 3:1 (68.) Frank, 4:1 (71.) Lechner, 4:2 (88.) Maier.

Im Abstiegskampf hat der FC Real Kreuth II gegen die DJK Darching II mit 4:2 gewonnen und sich dadurch vom Tabellenletzten distanziert. Darchings Coach Oskar Langl ist dennoch zufrieden mit der Leistung seiner Schützlinge. „Wir haben ein richtig gutes Spiel abgeliefert“, findet der Übungsleiter der DJK. Im ersten Durchgang agierten die Gäste überraschend offensiv und erarbeiteten sich mehrfach Einschussmöglichkeiten. Michael Killer drückte kurz vor der Pause den Ball über die Linie. Im Gegenzug waren es die Platzherren, die zum Ausgleich kamen. „Das war zu diesem Zeitpunkt ein glücklicher Treffer für uns“, gibt Stefan Strobl, Aushilfscoach für Stefan Rachel, zu. „In der zweiten Halbzeit haben wir unser System umgestellt und sind besser ins Spiel gekommen.“ Nach der Führung folgten zwei weitere Treffer zum 4:1, ehe in der Schlussphase Darching noch einmal traf. Langl: „Wir haben zum Schluss noch mal Druck gemacht, aber es hat nicht gereicht.“ MICHAEL EHAM

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schlussspurt der Holzis kommt zu spät
Die Basketballer des TuS Holzkirchen kassieren die fünfte Niederlage im fünften Spiel. Gegen den TSV Bad Reichenhall kommt das Aufbäumen zu spät.
Schlussspurt der Holzis kommt zu spät
Johannes Noderer mit zwei Treffern gegen Deining
Der TSV Hartpenning hat mit dem SC Deining kurzen Prozess gemacht und 6:0 gewonnen. Der Plan von Trainer Werner Klinke, schnell gut ins Spiel zu kommen, ging vollends …
Johannes Noderer mit zwei Treffern gegen Deining
Ein absoluter Triumph: TuS Holzkirchen düpiert Rosenheim mit 8:0
In der Rolle des Außenseiters fegte der TuS Holzkirchner über den SB DJK Rosenheim hinweg. Mit 8:0 schickte die Elf von Trainer Jozo Ereiz die beste Offensive der Liga …
Ein absoluter Triumph: TuS Holzkirchen düpiert Rosenheim mit 8:0
TuS Holzkirchen II siegt 1:0 beim TSV Peißenberg – Coach Kilic fordert mehr
Der TuS Holzkirchen II freut sich jetzt auf Weihnachten. Mit 1:0 rang die Landesliga-Reserve den TSV Peißenberg nieder und sorgte damit für ein versöhnliches Ende des …
TuS Holzkirchen II siegt 1:0 beim TSV Peißenberg – Coach Kilic fordert mehr

Kommentare