1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Miesbach

Maier: „Nicht Lachnummer der Liga werden“

Erstellt:

Kommentare

Alexander Maier Trainer des TuS Holzkirchen II
Alexander Maier ist bis Saisonende Trainer des TuS Holzkirchen II. © Steffen Gerber

Nach dem gesicherten Klassenverbleib spielt der TuS Holzkirchen II beim Schlusslicht FC Bad Kohlgrub.

Holzkirchen – Nun ist es amtlich: Der TuS Holzkirchen II spielt auch in der kommenden Saison in der Kreisliga 1. Nach dem 2:2-Remis am vergangenen Wochenende in Kreuth sowie den Resultaten der Konkurrenz, haben die Grün-Weißen bereits drei Wochen vor Ende der Spielzeit ihr Saisonziel erreicht. „Die Situation ist natürlich jetzt viel schöner, als wenn bis zum letzten Spieltag die Hütte brennt“, sagt ein erleichterter TuS-Trainer Alexander Maier vor der Pflichtaufgabe am Sonntag in Bad Kohlgrub (13 Uhr).

Ein kleiner Spagat dürfte es für die Grün-Weißen dennoch werden. Schließlich fehlt nun einerseits der Druck, andererseits aber fielen die Feierlichkeiten am vergangenen Samstag so aus, wie sich das gehört. „Zuerst gab es ein gemeinsames Abendessen und dann wurde bis in die Morgenstunden gefeiert“, berichtet Maier und fügt an: „Aber ohne die Trainer“, sagt er und lacht. Trotzdem hat der TuS-Coach für Sonntag eine klare Zielstellung vor Augen. „Wir wollen nicht die Lachnummer der Liga werden und die ersten sein, die gegen Bad Kohlgrub verlieren“, stellt er klar. „Daher möchten wir auch versuchen, die letzten drei Partien nach Möglichkeit zu gewinnen.“

Wadlbeißer: Alle Folgen des Lokalsport-Podcasts in der Übersicht.

An der personellen Situation dürfte sich kaum etwas verändern. Unabhängig vom Personal werden die Holzkirchner alles daran setzen, um den nächsten Dreier, den vermeintlichen Pflichtsieg, gegen das punktlose Schlusslicht zu holen.  meh

Auch interessant

Kommentare