TuS Holzkirchen II – TSV Peißenberg: 1:4 (1:2): Fehler eiskalt bestraft
1 von 3
Mehr drin: Peißenberg (rot) nutzte seine wenigen Chancen. Die TuS-Zweite ließ viele Gelegenheiten liegen.
TuS Holzkirchen II – TSV Peißenberg: 1:4 (1:2): Fehler eiskalt bestraft
2 von 3
TuS Holzkirchen II – TSV Peißenberg: 1:4 (1:2): Fehler eiskalt bestraft
TuS Holzkirchen II – TSV Peißenberg: 1:4 (1:2): Fehler eiskalt bestraft
3 von 3
TuS Holzkirchen II – TSV Peißenberg: 1:4 (1:2): Fehler eiskalt bestraft

„Wir machen zu viele Fehler.“

TuS Holzkirchen II – TSV Peißenberg: 1:4 (1:2): Fehler eiskalt bestraft

  • schließen

Gegen die Aufsteiger aus Peißenberg musste die Landesliga-Reserve des TuS zuhause eine 1:4-Klatsche hinnehmen. Ein Ergebnis, das den Spielverlauf auf den Kopf stellt.

Holzkirchen – Für Kemal Kilic lief der Start als Übungsleiter beim TuS Holzkirchen II nicht wie erhofft. Gegen die Aufsteiger aus Peißenberg musste die Landesliga-Reserve zuhause eine 1:4-Klatsche hinnehmen. Ein Ergebnis, das „den Spielverlauf auf den Kopf stellt“ (Kilic) und gleichzeitig die Schwachstellen des jungen Teams offenbarte.

Der Vorbericht zum Spiel: TuS Holzkirchen II: Wer wird der neue Capocefalo?

TuS Holzkirchen II – TSV Peißenberg: Chancen nicht genutzt, Fehler eiskalt bestraft

Wie zu erwarten war, setzten die Gäste auf Konter und lange Bälle. Zwar brachten sie damit die Holzkirchner vorerst nicht in Bedrängnis. Doch im Aufbauspiel des TuS war die Nervosität zu spüren. Zwei Fehlpässe in der Defensive in der ersten halben Stunde nutzte Peißenbergs Johannes Jungmann eiskalt. Alleine vor dem Tor musste er nur verwandeln – nach einer Viertelstunde zum 1:0, 15 Minuten später mit einem sehenswerten Schuss vom Sechzehner zum 2:0.

Spätestens ab dem zweiten Tor zeigte Holzkirchen seine Spielstärke und drückte die Gäste in die eigene Hälfte. Der Lohn kam kurz vor der Pause: Riccardo Ferraro verwandelte einen Freistoß zum Anschlusstreffer. Nach dem Seitenwechsel kamen die Platzherren noch besser ins Spiel. „Gefühlt hatten wir 80 Prozent Ballbesitz“, sagt Kilic. Auch Chancen gab es fast nur noch von Seiten des TuS. Es schien nur eine Frage der Zeit, bis der Ausgleich fallen würde. Ferraro setzte eine Viertelstunde vor Schluss einen weiteren Freistoß nur knapp am Kreuzeck vorbei.

Der Spielbericht der Holzkirchner Ersten: TuS Holzkirchen – Kirchheimer SC: 3:4 (2:1) - Zwei-Tore-Vorsprung verspielt

Für die Schlussphase versuchten die Holzkirchner, durch Umstellung auf einen dritten offensiven Mittelfeldmotor den Druck noch weiter zu erhöhen. Darauf folgten 100-prozentige Chancen von Anice, erneut Ferraro und dem neuen Kapitän Vincent Scheidemann, die aber alle ungenutzt blieben.

Die mangelnde Ausbeute bestraften die Gäste eiskalt mit ihrem dritten Treffer. Ein Konter aus dem Nichts, sechs Minuten vor Schluss, führte zu Unstimmigkeiten aufseiten des TuS. Wieder spielten die Aufsteiger die Situation konsequent zu Ende. Das vierte Tor in der Nachspielzeit war nur noch Randnotiz.

Völlig unzufrieden kann Kilic mit der Leistung seiner Mannschaft nicht sein. Es fehlte nicht an Motivation oder Engagement. Doch er betont: „Sowohl im Spielaufbau als auch vorm Tor brauchen wir mehr Ruhe und Kaltschnäuzigkeit.“ Spielerisch habe sein Team klar dominiert, „aber wir machen zu viele Fehler.“ 

TuS Holzkirchen II – TSV Peißenberg 1:4 (1:2)

TuS Holzkirchen II: Grünewald – Mättig, Hummelsberger (74. Adam), Eichner – Höger, Stadlbauer – Scheidemann, Mayer, Ferraro – Fuchs (70. Anice), Bauer. 

Tore: 0:1 (18.) Jungmann, 0:2 (32.) Jungmann, 1:2 (44.) Ferraro – 1:3 (84.) Weckerle, 1:4 (90.+2) Graf. 

Gelbe Karten: Bock, Berner, Jerouschek. 

Schiedsrichter: Thomas Sonnleitner (Lenggrieser SC). 

Zuschauer:100.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

FC Real Kreuth unterliegt beim Lenggrieser SC deutlich
Es war nicht unser Tag“, gibt FC Real Trainer Nedo Tomic nach dem Spiel gegen den Lenggrieser SC zu Protokoll. Denn bei der 5:2-Niederlage lief einiges zu Ungunsten …
FC Real Kreuth unterliegt beim Lenggrieser SC deutlich
Doppelpacker Dengler bringt TSV Otterfing Derbysieg
Mit zwei Toren entscheidet Maximilian Dengler das Kreisliga-Derby für seinen TSV Otterfing. Der SV Miesbach beklagt zwei Verletzte und hadert mit dem Schiedsrichter.
Doppelpacker Dengler bringt TSV Otterfing Derbysieg
SV Polling – TSV Otterfing 3:5 (1:2): Optimaler Start
Die Zuschauer der Auftakt-Begegnung des SV Polling gegen den TSV Otterfing hatten das Eintrittsgeld gut investiert. Sie sahen acht Tore und zwei laufstarke Teams.
SV Polling – TSV Otterfing 3:5 (1:2): Optimaler Start
FC Real Kreuth – DJK Waldram: 2:1 (2:0) - Viele Ausfälle kompensiert
Kreuth spielte gegen Waldram 60 Minuten in Überzahl. Das nutzte der FC Real, um trotz Personalsorgen mit 2:1 als Sieger vom Platz zu gehen. Doch Waldram hielt dagegen.
FC Real Kreuth – DJK Waldram: 2:1 (2:0) - Viele Ausfälle kompensiert