Erzielte einen Doppelpack gegen den TSV Sauerlach: TuS-Mittelfeld-Motor Riccardo Ferraro.
+
Erzielte einen Doppelpack gegen den TSV Sauerlach: TuS-Mittelfeld-Motor Riccardo Ferraro.

TuS Holzkirchen II und TSv Otterfing gewinnen

TuS Holzkirchen II: Ferraro-Doppelpack - TuS-Legende Capocefalo netzt für Sauerlach

  • vonHans-Peter Koller
    schließen

Der TuS Holzkirchen II und der TSV Otterfing konnten ihr jeweils zweites Vorbereitungsspiel gewinnen. Bei beiden Spielen fielen reichlich Tore.

Holzkirchen/Otterfing – Nach Niederlagen zum Testspielauftakt vor Wochenfrist (wir berichteten) haben die Kreisligisten TuS Holzkirchen II und TSV Otterfing in ihrem jeweils zweiten Freundschaftsspiel der Vorbereitung auf den Re-Start in die Spur gefunden.

TSV Sauerlach –
TuS Holzkirchen II 2:3 (1:1)

Tore: 0:1 Zetterer (21.) 1:1 Schmid (37.), 1:2 Ferraro (48.), 1:3 Ferraro (54./Foulelfmeter), 2:3 Capocefalo (71.).

Jetzt geht die Vorbereitung für den TuS Holzkirchen II so richtig los. Nachdem die Partie am vergangenen Wochenende gegen Waldtrudering noch ein wenig unter dem Motto „Warmlaufen“ zu verbuchen war, zeigten sich die TuS-Kicker am Sonntagabend gegen den TSV Sauerlach stark verbessert. „Es war ein richtiger Test für uns“, gibt TuS-Coach Kemal Kilic an. „Fußballerisch und kämpferisch war es eine gute Leistung von uns.“ Nach dem Führungstreffer von Alexander Zetterer konnte Sauerlachs Tizian Schmid noch vor der Pause ausgleichen, ehe ein Doppelpack von TuS-Mittelfeldmotor Riccardo Ferraro für ein komfortables 3:1 zugunsten der Grün-Weißen sorgte. Die Holzkirchner Legende Fabrizio Capocefalo, nun im Trikot des TSV Sauerlach, sorgte mit seinem Treffer rund 20 Minuten vor dem Schlusspfiff für den 2:3-Endstand.  meh

SV Warngau –
TSV Otterfing 3:4 (1:1)

Tore: 0:1 Schmalz (17.), 1:1 S. Klaus (23.), 1:2 Dengler (40.), 1:3 Dengler (43.), 1:4 Küfler (45.), 2:4 Gerr (60.), 3:4 S. Klaus (80.).

Nach einem mageren 2:3 gegen die DJK Darching stand dem TSV Otterfing abermals ein unterklassiger Testspiel-Gegner gegenüber. „Es war schon einiges besser“, meinte TSV-Trainer Mike Probst nach einem 4:3-Sieg gegen den SV Warngau, „nur die individuellen Fehler müssen wir noch abstellen.“ Was dem Nordring-Coach gefiel, war, dass allen vier Treffern Kombinationen vorausgegangen waren. Kurz vor der Pause, als es noch 1:1 stand, schnürten die Otterfinger den Sack mit drei Toren innerhalb von fünf Minuten zu. Nach dem Seitenwechsel schöpfte Probst das Wechselkontingent mit fünf frischen Akteuren voll aus. In der Schlussphase kam der SV Warngau nochmals mit zwei Treffern heran und verschoss in dieser Phase auch einen Elfmeter. „Ein Test, der nicht überbewertet werden sollte“, erklärte Probst „aber wir sind auf dem richtigen Weg.“  (ko)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare