In die Startelf soll Sean Erten rücken, da Toni Bauer ausfällt.
+
In die Startelf soll Sean Erten rücken, da Toni Bauer ausfällt.

Splittler: „Ich kenne den Gegner aus Videos und Artikeln“

Junges TuS Holzkirchen-Team muss gegen den Tabellenzweiten Hallbergmoos ran

  • vonHans Spiegler
    schließen

Die Holzkirchner müssen sich am Freitag Abend den Hallbergmoosern stellen. Das junge Team von Trainer Splittler will mutig aufspielen und wenn möglich, Punkte mitnehmen.

Holzkirchen – Gegen den 1. FC Passau hat der TuS Holzkirchen zuletzt in der Landesliga Südost eine riesige Gelegenheit vergeben, im sogenannten Sechs-Punkte-Spiel mit Blick auf die Abstiegsrelegation Boden gutzumachen. Derzeit trennen gerade mal drei Punkte das Team von Coach Torsten Spittler von der Gefahrenzone. Und heute Abend dürfte es nicht leichter werden. Der TuS tritt die Reise zum Tabellenzweiten VfB Hallbergmoos an, wo Ex-Trainer Gediminas Sugzda mit seiner spielstarken Truppe wartet.

„Ich kenne den Gegner lediglich aus Videos und Artikeln“, erklärt TuS-Coach Spittler. „Und natürlich sagt die Tabelle auch einiges aus – was ich aber mitbekommen habe, ist, dass sie den Tabellenführer aus Karlsfeld am Rande einer Niederlage hatten.“ Erst in der Nachspielzeit fing sich der heutige TuS-Kontrahent den 1:1-Ausgleich gegen Karlsfeld.

TuS Holzkirchen: Remis gegen VfB Hallbergmoos zufriedenstellend

Ein solches Resultat wäre auch für den Holzkirchner Trainer zufriedenstellend: „Wir wollen gegen eines der stärksten Teams der Liga mindestens einen Punkt holen und vor allen Dingen einen Schritt nach vorne machen. Wir sind in einem Prozess mit einer jungen Mannschaft, bei der unter Druck noch nicht alles funktioniert.“

Tatsächlich betrug das Durchschnittsalter gegen Passau nur knapp 23 Jahre, und im Gegensatz zu den erfolgreichen Testspielen war es hauptsächlich die mangelnde Chancenverwertung, die laut Spittler ausschlaggebend für die Pleite war. Möglichkeiten erspielte sich der TuS genug, doch entweder waren die Stürmer im Abseits oder vergaben sie. „Als Quittung hat es dann bei uns geklingelt“, sagt der 58-Jährige. „Da wird es für eine junge Mannschaft schwer.“

TuS Holzkirchen: Andreas Mauer und Toni Bauer müssen ersetzt werden

Schwer dürfte es auch werden, Andreas Maurer und Toni Bauer zu ersetzen. Ersterer kann heute wegen einer Fortbildung nicht mitwirken, Bauer dagegen ist aus privaten Gründen verhindert. „Toni muss seinen für Mai gebuchten Urlaub jetzt nachholen, da sonst das Geld weg ist“, verrät Spittler. Als logischer Nachrücker könnte Sean Erten in die Startelf gelangen, wohingegen es für Julian Allgeier noch zu früh ist. „Julian hat lange nicht mehr gespielt und konnte unter der Woche wegen der Arbeit auch nicht trainieren.“ Dafür erhält der TuS Mathias Gerg zurück, der eine Grippe überwunden hat.

Wie der TuS auch auflaufen wird: Sein Trainer blickt beruhigend auf die Partie: „Ich bin zuversichtlich, denn wir werden von Spiel zu Spiel ruhiger werden. Die wichtigen Spiele sind ohnehin die gegen Gegner, die hinter uns stehen.“

Spiel: Freitag, 25. September, 19.30 Uhr, Stadion am Airport.

Voraussichtliche Aufstellung: Zeisel – Keskin, Zetterer, Maskaljevic, Kollie – Gulielmo, Wiefarn, A. Bauer – Gerg, Korkor, Erten.

Auf der Bank: Hartl, Mättig, Löhnert, Frei, Allgeier.

Schiedsrichter: Andreas Kasenow (Ingolstadt).

(HANS SPIEGLER)

Auch interessant

Kommentare