+
Alles geben müssen die Volleyballerinnen der DJK Darching (in Blau), um die Landesliga zu halten.

Volleyballerinnen müssen Zittern

DJK abgerutscht, aber noch nicht abgestiegen

  • schließen

Jetzt wird‘s spannend: Durch die beiden Heimniederlagen rutschen die Volleyballerinnen der DJK Darching auf den vorletzten Tabellenplatz ab. Am Wochenende kommt es nun zum Showdown um den Klassenerhalt.

Darching – In der Volleyball-Landesliga Südost wird es für die DJK Darching ein Endspiel um den Klassenerhalt geben. Die DJK unterlag am Wochenende zu Hause mit 0:3 (15:25, 21:25, 15:25) gegen Spitzenreiter VC DJK München-Ost Herrsching II und ebenfalls mit 0:3 (17:25, 21:25, 11:25) gegen den FC-DJK Tiefenbach. Damit rutschten die Darchingerinnen auf den vorletzten Tabellenplatz ab.

Allerdings sind die Chancen auf den Relegationsplatz und sogar auf den direkten Klassenerhalt noch da. „Gegen München-Ost waren wir nicht konstant genug in unserer Leitung“, sagt Maria Lindmeier von der DJK. „Wir haben teilweise ein super Spiel mit einer guten Block- und Abwehrarbeit und schön herausgespielten Angriffen gezeigt. Doch wir haben uns durch meist unnötige Fehler und zu wenig Druck im Angriffsspiel um den Lohn der Arbeit gebracht.“

Im zweiten Spiel gegen Tiefenbach lag die DJK im ersten Satz schnell mit 0:7 zurück. „Wir haben uns von diesem schlechten Start nicht wirklich erholt“, sagt Lindmeier. Die Mannschaft schaffte es nicht, Druck aufzubauen und sich aus dem Tief herauszukämpfen. Den zweiten Satz konnte die DJK zwar etwas ausgeglichener gestalten. „Aber Tiefenbach war an diesem Tag besser“, gibt Lindmeier zu. Die beiden Niederlagen muss die DJK nun bis zum kommenden Wochenende abhaken. Dann kommt es am letzten Spieltag der Saison zum Dreikampf um den Klassenerhalt. Für den Tabellenvorletzten Darching, den Siebten TSV Deggendorf und den Sechsten TSV Unterhaching II ist von Abstieg über Relegation bis zum Klassenerhalt noch alles möglich.

Die Ausgangsposition für die DJK ist klar: Die Partie gegen den direkten Kontrahenten TSV Unterhaching II muss auf jeden Fall gewonnen werden – am besten deutlich. Dazu muss Darching darauf hoffen, dass Haching auch das zweite Spiel gegen den Tabellenvierten MTV Rosenheim verliert und, dass Deggendorf gegen den Dritten FC-DJK Tiefenbach ebenfalls leer ausgeht. Spannung ist also garantiert. 

cf

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

TSV Irschenberg will seinen Nachwuchs in der Breite fördern
Dem Nachwuchs das Kicken beibringen und gleichzeitig den Verein stärken - dieses Ziel verfolgt der TSV Irschenberg. Zusammen mit einer Fußballschule sollen Weichen …
TSV Irschenberg will seinen Nachwuchs in der Breite fördern
Kicken wie die Profis – nur am Bildschirm
E-Sport ist mehr als nur an der Konsole zocken. Der TSV Weyarn und der SV Miesbach wollen sich nun bei der bayerischen Meisterschaft beweisen.
Kicken wie die Profis – nur am Bildschirm
A-Klasse 3: SV Warngau zu Gast beim SV Waakirchen 
Am heutigen Abend treffen sich der Tabellenvierte SV Warngau und der Siebte SV Waakirchen zum Nachbarschaftsduell in der A-Klasse 3.
A-Klasse 3: SV Warngau zu Gast beim SV Waakirchen 
A-Klasse Frauen: BCF Wolfratshausen II siegt zu neunt in Darching 
Mit zwei Spielern weniger haben sich die Wolfratshausenerinnen in Darching nicht viel ausgerechnet. Am Ende konnte man allerdings doch jubeln. 
A-Klasse Frauen: BCF Wolfratshausen II siegt zu neunt in Darching 

Kommentare