+
Gepunktet hat der TuS Holzkirchen. 

„Heute hat jeder für jeden gekämpft“

Volleyballer des TuS Holzkirchen holen Punkt im Abstiegskampf

  • schließen

Die Volleyballer des TuS Holzkirchen knöpfen dem Tabellenführer einen Punkt ab. Aber es gilt noch einiges zu verbessern.

Holzkirchen – Zum zweiten Heimspieltag der Volleyballer des TuS Holzkirchen haben die Gastgeber einen Punkt gegen den Tabellenführer geholt. Zu Gast war in der Bezirksliga Ost neben dem FC Kirchweidach auch der TuS Oberding. Im Gegensatz zur Vorwoche wollten sich die Holzkirchner verbessert präsentieren, insbesondere was mannschaftliches Auftreten sowie das aktive Spielgeschehen betrifft.

TuS Holzkirchen wehrt gegen Tabellenführer zwei Matchbälle ab

Diese Attribute zeigte der TuS vor allem im ersten Spiel gegen Tabellenführer Kirchweidach. Wie so oft brauchten die Holzkirchner aber zu lange, um ins Spiel zu kommen. Folglich ging der erste Satz verdient mit 25:17 an die Gäste. Im zweiten Satz startete der TuS mit mehr Dominanz. Dennoch fehlte das nötige Spielglück, sodass auch dieser Satz knapp mit 22:25 verloren ging. Durch eine starke Willensleistung sowie den lautstarken Rückhalt von den Rängen schaffte es Holzkirchen im dritten Satz, das Ruder rumzureißen. Der TuS wehrte zwei Matchbälle ab und gewann mit 26:24. 

Beflügelt vom Satzgewinn spielte das Team variabel weiter und baute den Vorsprung aus. Letztlich ging auch dieser Satz mit 25:18 an die Holzkirchner, sodass eine Entscheidung im Tiebreak fallen musste. Dort spielte Kirchweidach seine Erfahrung aus und entschied das Spiel mit 3:2 für sich. Die zwei Satzgewinne sicherten dem TuS im Abstiegskampf aber einen wichtigen Punkt, was Kapitän Michael Dillig auf die Mannschaftsleistung zurückführt: „Heute hat jeder für jeden gekämpft. Auch die Stimmung auf und neben dem Feld war super.“

TuS Holzkirchen muss Annahme verbessern

Im zweiten Spiel ging es gegen den TuS Oberding. Hier war den Holzkirchnern das kräftezehrende erste Spiel anzumerken. Besonders deutlich waren Schwierigkeiten in der Annahme sowie nachlässige Angriffe. Während die Hausherren versuchten, sich ins Spiel zu kämpfen, spielten die Oberdinger variabel und ließen sich nicht aus dem Konzept bringen. Am Ende stand eine deutliche 0:3-Satzniederlage. „Wir haben heute gesehen, dass wir besonders die Annahme verbessern müssen“, sagt Kapitän Dillig. „Da war Oberding heute einfach eine Klasse besser.“ Schon am Samstag kommt es zum nächsten Spieltag – diesmal in der Realschulturnhalle Holzkirchen. Dort empfängt der TuS die Volleyballer aus Freising und Schwabing.  

emi

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

D1-Junioren des TuS Holzkirchen drehen 15-Tore-Spiel bei Futsal-Debüt
Spannender hätte der Einstieg in die Futsal-Kreisliga nicht sein können. Der FC Ludwigvorstadt hatte in eigener Halle mächtig vorgelegt.
D1-Junioren des TuS Holzkirchen drehen 15-Tore-Spiel bei Futsal-Debüt
B-Juniorinnen des TuS Holzkirchen landen in Höhenkirchen auf Platz drei 
Mit einer weißen Weste gingen die Holzkirchnerinnen beim Höhenkirchner Hallenturnier durch die Vorrunde (3:0 gegen Baldham-Vaterstetten, 2:1 gegen Lengdorf und …
B-Juniorinnen des TuS Holzkirchen landen in Höhenkirchen auf Platz drei 
Legionär Lukas Keßler: „Österreichische Vereine sind besser organisiert“
Lukas Keßler wechselte vor zwei Jahren von der TuS Holzkirchen zum SAK Salzburg. Im Interview berichtet er von seinen Erfahrungen im österreichischen Amateur-Fußball. 
Legionär Lukas Keßler: „Österreichische Vereine sind besser organisiert“

Kommentare