+
Hart umkämpft war das Spiel zwischen dem TuS (in Grün) und Ohlstadt.

Weiterhin ungeschlagen

TuS Holzkirchen II rettet ein 1:1 gegen Ohlstadt

  • schließen

Die eine Serie ist gerissen, die andere hält. Nach einem hart umkämpften 1:1 (1:1) gegen den SV Ohlstadt bleiben die Grün-Weißen zwar im sechsten Spiel in Folge ungeschlagen, mit einem weiteren Dreier wurde es jedoch nichts.

„Mit der Partie bin ich semi-zufrieden“, urteilt TuS-Coach Kemal Kilic. Mit dem einen Zähler müsse man leben. Das lag nicht zuletzt daran, dass die Gäste aus dem Werdenfelser Land dem TuS das Leben mehr als schwer machten – insbesondere in der Anfangsphase. „Da haben sie viel richtig gemacht“, betont Kilic. „Ohlstadt hat uns vor große Schwierigkeiten gestellt.“

So musste TuS-Schlussmann Markus Grünewald bereits nach vier Minuten in höchster Not retten, ehe die Gäste kurz darauf frei vor dem leeren Tor scheiterten. Klar war: Der TuS musste reagieren und tat es. Zunächst taktisch: Kilic brachte mit Tobias Adam einen weiteren Innenverteidiger – Abwehrchef Lukas Krepek musste ohnehin krankheitsbedingt passen, für ihn kehrte Vincent Scheidemann zurück – und stellte auf Dreierkette um. Anfangs ohne Erfolg: Denn der frisch eingewechselte Adam spielte in der Vorwärtsbewegung Ohlstadts Maximilian Schwinghammer das Leder in die Beine. Der SV-Stürmer hatte in der Folge wenig Mühe und markierte das 1:0 für die Gäste – das war gleichwohl der Weckruf für die Grün-Weißen.

„Zwar haben wir im Mittelfeld weiter wenig Zugriff bekommen, doch sind wir etwas besser ins Spiel gekommen“, meint Kilic. Zusätzlich konnte sich der TuS wieder auf seine individuelle Klasse verlassen. Drilon Shukaj tankte sich sehenswert durch und wurde erst unmittelbar vor der Strafraumgrenze regelwidrig gestoppt. Den fälligen Freistoß hämmerte Riccardo Ferraro sehenswert zum 1:1 ins Netz. Nach der Paue war es eine muntere Partie. Kilic: „Man hat gesehen, dass Ohlstadt auch den Sieg wollte.“

meh

TuS Holzkirchen II - SV Ohlstadt 1:1 (1:1)

TuS Holzkirchen II: Grünewald – Eichner, Scheidemann, Hummelsberger (12. Adam), Stadlbauer – Mayer, Ferraro, Höger, Anice (12. Kriege), Fuchs (52. Wilms) – Shukaj.

Tore: 0:1 (20.) Schwinghammer, 1:1 (40.) Ferraro.

Schiedsrichter: Stephan Seidl (SV Eintracht Berglern).

Zuschauer: 50.

Gelbe Karten: Ferraro, Eichner – Zach, Kurz, Stadler.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Volleyballerinnen der DJK Darching mit zu wenig Mut und Aggressivität
Die Volleyballerinnen der DJK Darching haben gut mitgespielt, aber am Ende hat es nicht gereicht. In der Bezirksliga setzte es zwei Niederlagen.
Volleyballerinnen der DJK Darching mit zu wenig Mut und Aggressivität
Schlussspurt der Holzis kommt zu spät
Die Basketballer des TuS Holzkirchen kassieren die fünfte Niederlage im fünften Spiel. Gegen den TSV Bad Reichenhall kommt das Aufbäumen zu spät.
Schlussspurt der Holzis kommt zu spät
Johannes Noderer mit zwei Treffern gegen Deining
Der TSV Hartpenning hat mit dem SC Deining kurzen Prozess gemacht und 6:0 gewonnen. Der Plan von Trainer Werner Klinke, schnell gut ins Spiel zu kommen, ging vollends …
Johannes Noderer mit zwei Treffern gegen Deining
Ein absoluter Triumph: TuS Holzkirchen düpiert Rosenheim mit 8:0
In der Rolle des Außenseiters fegte der TuS Holzkirchner über den SB DJK Rosenheim hinweg. Mit 8:0 schickte die Elf von Trainer Jozo Ereiz die beste Offensive der Liga …
Ein absoluter Triumph: TuS Holzkirchen düpiert Rosenheim mit 8:0

Kommentare