Öffentliche Einheiten und weitere Fan-Aktionen finden auch beim zweiten Trainingslager der TSG 1899 Hoffenheim in Rottach-Egern nicht statt.
+
Öffentliche Einheiten und weitere Fan-Aktionen finden auch beim zweiten Trainingslager der TSG 1899 Hoffenheim in Rottach-Egern nicht statt.

TSG nach vielen Corona-Fällen letzte Saison vorsichtig

Zweites Trainingslager der TSG 1899 Hoffenheim in Rottach-Egern wieder ohne Fans

  • Sebastian Schuch
    VonSebastian Schuch
    schließen

Das zweite Trainingslager der TSG 1899 Hoffenheim in Rottach-Egern findet wiederum ohne die eigenen Fans statt. Die TSG ist wegen der letzten Saison wohl vorsichtig.

Rottach-Egern – Auch im zweiten Anlauf bleibt Fußball-Fans aus der Region der direkte Kontakt zu den Spielern des Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim verwehrt. Auch beim zweiten Trainingslager in Rottach-Egern ab Samstagabend, 17. Juli, können die Kraichgauer kein öffentliches Training anbieten. Auch das abschließende Testspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth (Samstag, 24. Juli, 16 Uhr) findet ohne Zuschauer statt.

Gewünscht hätten sie es sich anders, das ist klar. Aber trotz der Lockerungen der vergangenen Wochen wäre ein Trainingslager mit öffentlichen Einheiten für die Fans und weiteren Aktionen noch nicht möglich gewesen. Um sich dennoch für die gute Zeit im vergangenen Jahr zu bedanken und der Region etwas zurückzugeben, hält der Hoffexpress von Montag, 19., bis Freitag, 23. Juli, am Sportplatz des FC Real Kreuth.

Dabei ist eine gewisse Zurückhaltung durchaus verständlich, hatten die Hoffenheimer in der abgelaufenen Spielzeit gleich mehrfach mit Corona-Fällen im Kader und auch einer kompletten Teamquarantäne zu tun. Dies durch ein komplett offenes Trainingslager nun erneut zu riskieren, ergibt wenige Wochen vor dem Saisonstart wenig Sinn. Eine Ausnahme gibt es allerdings: Am Sonntag fährt eine Fandelegation von Hoffenheim an den Tegernsee und darf neben weiteren Unternehmungen rund um den See am Nachmittag exklusiv beim Training dabei sein.

Doch auch für die Fans aus der Region könnte ein Blick auf die Profis drin sein. Wer kommende Woche am Rottacher Sportplatz vorbeiläuft und über den Zaun linst, könnte neben Trainer Sebastian Hoeneß einen Großteil des Bundesliga-Kaders, darunter auch Neuzugang Angelo Stiller vom FC Bayern oder Sebastian Rudy, sehen. Nach und nach stoßen auch die österreichischen Nationalspieler nach ihrem späteren Urlaub dazu. Noch im Nach-EM-Urlaub befinden sich die kroatischen Nationalspieler Pavel Kaderabek und Andrej Kramaric sowie Dänemarks Robert Skov. Neuzugang Patrick Raum ist bei den Olympischen Spielen in Tokio im Einsatz. 

Der sportliche Höhepunkt der Vorbereitung am Tegernsee ist dann das abschließende Testspiel gegen Bundesliga-Aufsteiger Fürth um den Miesbacher Julian Green. Für beide Teams sicherlich ein interessantes Match, um zu sehen, wo sie rund zwei Wochen vor dem Saisonstart mit dem DFB-Pokal stehen. Leider sind auch bei dem Spiel keine Zuschauer zugelassen, es gibt aber Livestreams auf den sozialen Kanälen der Hoffenheimer. (Sebastian Schuch)

Auch interessant

Kommentare