Gabriel Hägel

Interview in der Halbzeitpause des Benefizspiels

1860-Keeper Gabriel Hägel über Spiel gegen Unterhaching

  • schließen

Gabriel Hägel stand gegen die SpVgg Unterhaching eine Halbzeit lang im Tor. Der passionierte Stirnbandträger hielt sein Tor 20 Minuten lang sauber, musste aber letztlich acht Mal hinter sich greifen.

Gabriel Hägel ist Löwen-Fan durch und durch. Das erkennt man auch an dem weiß-blauen Stirnband, mit dem er gegen die SpVgg Unterhaching auflief. Das Spiel gegen die Drittliga-Profis war für ihn ein echtes Highlight. Der Keeper, der sich selbst als eine Mischung aus Edwin van der Sar und Peter Schmeichel bezeichnet, strahlte Ruhe aus und zeigte einige starke Paraden.

Gerne hätte er sich noch öfter ausgezeichnet, doch wenn sich der Torwarthüne vor seinen Gegner aufbaute, spielten die Unterhachinger oft nochmal quer und schoben den Ball ins leere Tor. Auch über seine Schwäche spricht Hägel offen: Er ist eher nicht der Prototyp des mitspielenden Torwarts, wie er selbstkritsch zugibt...

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Türkgücü-Ataspor: Koch und CSU schalten sich in Stadion-Diskussion ein
Mit elf Punkten Vorsprung führt der SV Türkgücü-Ataspor München die Bayernliga-Tabelle an, damit dürfte einem Aufstieg in die Regionalliga Bayern nichts im Weg stehen. …
Türkgücü-Ataspor: Koch und CSU schalten sich in Stadion-Diskussion ein
Dank Siegtorschütze Schmitt: Türkgücü baut Vorsprung auf elf Punkte aus
Türkgücü-Ataspor baut seinen Vorsprung an der Spitze vor dem TSV Kottern durch den gestrigen 1:0-Heimerfolg über den FC Ismaning auf elf Punkte aus. Den goldenen Treffer …
Dank Siegtorschütze Schmitt: Türkgücü baut Vorsprung auf elf Punkte aus
Anadolu zwingt Hertha mit bärenstarke Schlussphase in die Knie
Der FC Anadolu bleibt an den Spitzenteams der Bezirksliga Süd dran. Gastgeber FC Hertha steckt nach der Niederlage weiterhin im  Tabellenkeller fest. 
Anadolu zwingt Hertha mit bärenstarke Schlussphase in die Knie
Pleite beim Spitzenspiel in Penzberg: Herakles verliert Anschluss
Nach zwei Niederlagen in Serie ist der SV Herakles jetzt aus dem Tritt gekommen. Die Elf von Athanasios Mentis verlor knapp beim Tabellenzweiten in Penzberg. 
Pleite beim Spitzenspiel in Penzberg: Herakles verliert Anschluss

Kommentare