+
War stets auf seinem Posten: Christian Früchtl, großes Talent in den Reihen des FCB.

Christian Früchtl - Man of the Match

Bayerns U17 kommt Stuttgart näher

FC Bayern München - Der VfB Stuttgart hatte schon Mitte März im schwäbisch-badischen Duell gegen den TSG Hoffenheim vorgelegt. Nun galt es für die Münchner beim 1. FSV Mainz 05 nachzuziehen. Und das gelang dem FCB - wenn auch nicht verdient.

Christian Früchtl war im Januar im Trainingslager in Doha bei den Profis dabei. Anscheinend hat er sich die Tipps von Manuel Neuer und Co sehr zu Herzen genommen. Denn der 17-jährige Keeper war es, der den B-Junioren des Rekordmeisters beim 1. FSV Mainz 05 den Sieg rettete. "Wir hatten heute mit Christian Früchtl einen überragenden Torhüter, der uns den Sieg festgehalten hat", gibt Trainer Tim Walter zu. Und der Torwart musste ab der ersten Minute hellwach agieren. Die Mainzer begannen sehr gut und es war nicht sofort zu erkennen, wer wo in der Tabelle steht. Die Nullfünfer erspielten sich immer wieder Torchancen. Bo Svensson, Ex-Profi beim FSV und Coach der U17, war fassungslos: "Wir müssen zur Pause führen. Ich kann mich nicht erinnern, jemals ein Spiel mit derart vielen vergebenen Möglichkeiten erlebt zu haben."Nach der Halbzeitpause setzten die Gastgeber ihre Drangphase fort und wurden belohnt. Nils Lihsek verwandelte eine Flanke von Jonathan Burkhardt zum 1:0. Gibt es eine Floskel im Fußball, die jeder kennt, ist es: "Machst du deine Chancen vorne nicht, bekommst du hinten die Kiste"- und so war es. Benjamin Hadzic glich für den FCB nur kurz nach der Führung aus. Coach Tim Walter hat vor dem Spiel Frank Evina auf die Bank gesetzt und dafür Maximilian Franzke in die Startelf beordert. Für die Roten war das ein Glücksgriff, denn Evina wurde zum entscheidenden Mann. Der in der zweiten Halbzeit eingewechselte Offensivakteur versenkte einen direkten Freistoß aus 25 Metern zur Führung. Mit genug Energie im Tank erhöhte Evina sogar noch zum 3:1 in der Nachspielzeit."Wir freuen uns über die drei Punkte. Insgesamt müssen wir uns noch steigern. Wir haben zu wenig Druck auf die Mainzer ausgeübt", fasst Walter zusammen. Svensson resümierte: "Fußball ist manchmal ein bitteres Geschäft. Mit der Leistung können wir zufrieden sein. Ich bin sehr stolz auf die Jungs, wir hätten ohne Zweifel heute alle drei Punkte verdient."Text: Andreas Knobloch

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Goldene Generation? Diese FCB-Talente lassen die Fans hoffen
David Alaba war der letzte Spieler, der sich von der Reserve der Bayern auch in der Profimannschaft durchsetzen konnte, vor acht Jahren. Nicht nur das Debüt von Lars …
Goldene Generation? Diese FCB-Talente lassen die Fans hoffen
FC Bayern U19: Arbeitssieg wird mit Tabellenführung belohnt
Sebastian Hoeneß hat am Mittwoch mit seiner U19 einen Arbeitssieg in Unterhaching feiern dürfen. Damit konnte sich die U19 an der TSG Hoffenheim vorbeiziehen und die …
FC Bayern U19: Arbeitssieg wird mit Tabellenführung belohnt
Walter als neuer Trainer von Kiel? Die Störche locken
Die Kieler Nachrichten haben den Coach von Bayern II bei Holstein Kiel ins Gespräch gebracht. Die Störche liegen derzeit in der zweiten Liga auf dem dritten Rang und …
Walter als neuer Trainer von Kiel? Die Störche locken
Walter: "Scheiße, zweimal gegen die Roten zu verlieren"
Am Sonntag startet um 15:30 Uhr das mit Spannung erwartete Derby der Bayern Amateure gegen den TSV 1860 München. Die Generalprobe gelang Bayern II am Dienstagabend mit …
Walter: "Scheiße, zweimal gegen die Roten zu verlieren"

Kommentare