+
Dominik Weiß wechselte von Schweinfurt zu Türkgücü München

„Kann durch die vegane Ernährung mehr aus meinem Körper herausholen“

Dominik Weiß geht für den Erfolg neue Wege - Er lebt sogar vegan

  • schließen
  • Niklas Sagner
    schließen

Dominik Weiß wechselte von Schweinfurt zu Türkgücü München. Trainer Rainer Maurer wollte den 24-Jährigen unbedingt in seiner Mannschaft haben.

  • Dominik Weiß erzielte in der 95. Minute den Siegtreffer gegen den FC Memmingen
  • Der 24-Jährige will einen Stammplatz nach der Winterpause
  • Seit fünf Wochen ernährt sich Dominik Weiß vegan

Der 24-Jährige war der Matchwinner im letzten Regionalliga-Spiel gegen den FC Memmingen. Nachdem sich Furkan Kircicek verletzt hatte, betrat Weiß in der 50. Spielminute das Spielfeld. Zu diesem Zeitpunkt lagen die Münchner 0:1 hinten.

Innerhalb von 17 Minuten drehte Türkgücü die Partie. In der fünften Minute der Nachspielzeit sorgte Weiß nach Hereingabe von Holz per Flugkopfball für kollektiven Jubel auf Seiten von Türkgücü - und für ungläubiges Kopfschütteln im Lager des FC Memmingen. „Es hat sich angefühlt, als wäre die Flanke drei Minuten in der Luft gewesen“, sagt Weiß bei der SZ. „Ich dachte mir nur, ich muss diesen Ball reinmachen.“ Und das erledigte Weiß per Flugkopfball.

Ausschlaggebend für den Wechsel nach München seien die Gespräche mit dem damaligen Kaderplaner Robert Hettich. Weiß kannte ihn noch aus seiner Zeit bei Wacker Burghausen. Eine weitere Personalie, die für den Transfer unabdingbar war: Trainer Rainer Maurer. Die beiden besuchten den gebürtigen Landshuter Weiß sogar in seiner Heimatstadt. "Reiner Maurer hat mir auf dem Laptop gezeigt, was er für ein Spielkonzept hat", sagt Weiß bei der SZ.de.

Anspruch zum Stammspieler

Bei der Betrachtung der Einsatzminuten von Dominik Weiß fällt auf, dass er seit dem vierten Spieltag nicht länger als 70. Minuten in einer Partie gespielt hat. Er musste in den vergangenen Spielen meist auf der Ersatzbank Platz nehmen. Sein Anspruch ist ein anderer: „Ich will im neuen Jahr wieder voll angreifen und Stammspieler sein.“

Zusammen mit dem Verein möchte er das Ziel, den Profifußball, erreichen. Im Moment sieht alles danach aus, dass Türkgücü im nächsten Jahr in der dritten Liga spielen wird. Der Vorsprung auf Verfolger Schweinfurt beträgt bereits acht Punkte. Auch, wenn Trainer Rainer Maurer noch nichts davon wissen will. Aber für Weis gibt es nur eine Möglichkeit: "Mein Fokus liegt voll auf Fußball, für mich gibt es aktuell keinen zweiten Weg."

Weiß ernährt sich vegan

Dominik Weiß geht für den Erfolg neue Wege. Eine große Umstellung, die er in seinem Leben vollzogen hat, ist die Ernährung. Seit gut fünf Wochen ernährt sich der 24-Jährige vegan: „Ich glaube, dass ich durch die vegane Ernährung noch einige Prozent aus meinem Körper herausholen kann", sagt Weiß. Die Auswirkungen seien bereits spürbar. „Früher, wenn ich zwischen den Trainingseinheiten Fleisch gegessen habe, fühlte ich mich im zweiten Training schläfrig"

Im letzten Spiel vor der Winterpause könnte Weiß nach seiner starken Leistung gegen den FC Memmingen wieder in der Startelf stehen. Wenn Türkgücü gegen den TSV Buchbach gewinnt, gehen die Münchner mit mindestens acht Punkten Vorsprung in die Winterpause.

Text: Niklas Sagner

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Yilmaz über Grünwalder: „Wird einen Unterschied machen“
Das Kapitel „Sportpark Heimstetten“ ist für Türkgücü München Geschichte. Im neuen Jahr läuft der Tabellenführer der Regionalliga im Grünwalder Stadion auf.
Yilmaz über Grünwalder: „Wird einen Unterschied machen“
Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Türkgücü München eröffnet die Transferperiode mit einem Ausrufezeichen. Der Tabellenführer der Regionalliga Bayern holt Ex-Bundesliga-Profi Sercan Sararer. 
Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Yasin Yilmaz: Kapitän und Identifikationsfigur von Türkgücü München
Beim 3:1 gegen den TSV Buchbach brachen die Emotionen aus Yasin Yilmaz heraus. Er breitete die Hände aus, ballte die Fäuste und schlug sich mit der rechten Hand auf die …
Yasin Yilmaz: Kapitän und Identifikationsfigur von Türkgücü München
Pieper über seinen Viererpack: „Wie ein perfekter Film, der noch nicht gedreht wurde“
Der TSV 1860 Rosenheim stand beim Titelkandidaten 1. FC Schweinfurt 05 vor der Sensation. Bis zur 72. Spielminute stand es 0:3 für den Tabellen-Fünfzehnten. Dann schlug …
Pieper über seinen Viererpack: „Wie ein perfekter Film, der noch nicht gedreht wurde“

Kommentare