Gemeinsam mehr erreichen: Felix Kirmeyer auf dem Fußballplatz seines Vereins.
+
Gemeinsam mehr erreichen: Felix Kirmeyer auf dem Fußballplatz seines Vereins.

Sportdirektor Felix Kirmeyer über den Zulauf beim SV Nord

„Wir sind ein sehr familiärer Verein“ - Kirmeyer über SV Nord Lerchenau

  • Claudia Schuri
    vonClaudia Schuri
    schließen

Felix Kirmeyer, Sportdirektor des SV Nord München-Lerchenau, spricht über den Mitgliederzulauf in Zeiten der Pandemie. Der Verein half unter dem Motto „Helfen statt trainieren“.

Lerchenau - Mitgliederschwund wegen Corona? Nicht beim SV Nord München-Lerchenau. Im Gegenteil: „Wir haben einen großen Zulauf“, sagt Sportdirektor Felix Kirmeyer, 31. Der Verein gründete während der Pandemie sogar eine dritte Fußballmannschaft, eine Seniorenmannschaft, und ein E-Sport-Team. „Wir haben ein großes Zusammengehörigkeitsgefühl und sind ein sehr familiärer Verein“, sagt Kirmeyer. „Alle Mitglieder bei uns sind hochmotiviert.“ Unter dem Motto „Helfen statt trainieren“ unterstützten die Sportler während des ersten Lockdowns besonders gefährdete Bürger aus der Umgebung beim Einkaufen.

Zwei Aktionen: „Helfen statt trainieren“ und Lauf-Challenge

Auch zu Ostern gab es eine Aktion. Das Ziel: Zusammen in eineinhalb Monaten 7000 Kilometer laufen. Sobald es wieder losgeht mit dem gemeinsamen Training, freuen sich die Sportler über gute Bedingungen: Ihre Sportanlage wird saniert, der Kunstrasenplatz ist schon fertig.

(Claudia Schuri)

Auch interessant

Kommentare