+
Gianluca Gaudino (li.) und Sinan Kurt kämpfen um Einsatzzeiten bei den Profis.

Sonderschichten an der Säbener

Gaudino und Kurt: "Wir müssen mehr machen"

München - Sinan Kurt und Gianluca Gaudiono sind die Nachwuchs-Juwelen des FC Bayern. Beide wollen sich in den Trainingseinheiten beweisen und Pep Guardiola von sich überzeugen.

Lange, nachdem das offizielle Training für beendet erklärt wurde, sind Gaudino und Kurt noch auf dem Rasen und flanken um die Wette. Diese Sonderschichten legen die beiden gerne ein: "Wir sind noch jung. Deshalb müssen wir mehr machen als die anderen", erklärte Kurt auf der Homepage des Rekordmeisters.

Beim Mannschaftstraining sind die Zwei hoch motiviert, da sie sich bei Trainer Guardiola empfehlen möchten. Es gibt jedoch keinen Welpenschutz für die Jungstars. "Mittlerweile werde ich nicht mehr in Schutz genommen. Das ist auch gut so, denn nur so lerne ich dazu", sagt Gaudino.

Das höhere Spieltempo ist der Hauptunterschied zur U19. "Man hat keine Zeit zum Nachdenken", so Gaudino. Das bestätigt auch Sinan Kurt, der das Niveau jeden Trainings als "weltklasse" bezeichnet.

Kurt wartet derzeit noch auf auf seinen ersten Pflichtspieleinsatz. Gaudino hat derer schon sechs.

Deshalb nimmt sich Kurt seinen Kumpel Gaudino auch zum Vorbild. "Er kann den Ball mit beiden Beinen behandeln. Das ist überragend", schwärmt Kurt über seinen Freund. Wann Kurt sein Pflichtspieldebüt feiern wird, weiß der Youngster noch nicht. "Ich habe mir keine Ziele gesetzt. Ich will die ganze Zeit Gas geben und mich dem Trainer anbieten."

kab

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Florian de Prato über Neuzugänge: „Ein Kracher“ ist dabei
Der SpVgg Haidhausen stehen in den kommenden Wochen richtige Kracher bevor. Florian de Prato verrät, wie der Aufstieg in die Bezirksliga gemeistert werden soll.
Florian de Prato über Neuzugänge: „Ein Kracher“ ist dabei
„Perversion“: Präsident von Lahm-Klub kritisiert Kindertransfers beim FC Bayern
Vereine wie der FC Bayern beginnen immer früher mit der Verpflichtung junger Talente. Schon in der F-Jugend scouten die Profi-Klubs Spieler aus Teams, wie dem FT Gern …
„Perversion“: Präsident von Lahm-Klub kritisiert Kindertransfers beim FC Bayern
Knecht-Wechsel perfekt - Hettich: „In ihm schlummert noch mehr Potenzial“
Jetzt hat der Bayernliga-Tabellenführer den Wechsel von Marian Knecht auch offiziell bestätigt. Der Stürmer geht in der neuen Saison für den SV Türkgücü-Ataspor auf …
Knecht-Wechsel perfekt - Hettich: „In ihm schlummert noch mehr Potenzial“

Kommentare