+
Bei Caudal Deportivo hat Björn Bussmann in dieser Saison erst einen Gegentreffer in 14 Spielen kassiert.

Ex-Löwe gibt richtig Gas

Ex-Keeper Bussmann bester Keeper in Spanien

TSV 1860 München II - Der derzeit erfolgreichste Torwart im spanischen Fußball heißt Björn Bussmann und ist ein Ex-Löwe. Der 24-Jährige steht beim Viertligisten Caudal Deportivo unter Vertrag und kassierte in 14 Saisonspielen erst einen Gegentreffer.

„Bussmann ist ein echtes deutsches Vorhängeschloss“, adelte „Marca“ den früheren Juniorennationalspieler, der in den oberen Ligen Spaniens der Keeper „mit den wenigsten Gegentoren“ sei.

Bussmanns Klub aus der Kleinstadt Mieres steht mit einem Torverhältnis von 35:1 an der Tabellenspitze der Viertliga-Region Asturien. „Wir haben eine sehr starke Abwehr, und ich bin nur ein Teil davon“, sagte Bussmann.

Bevor er 2014 sein Glück in Spanien versuchte, hatte er bei den Blackburn Rovers, bei 1860 II, Jahn Regensburg, Lippstadt und Osnabrück unter Vertrag gestanden.

mm

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fehmi Sevinc tippt die Bezirksliga: „Die Karten sind neu gemischt“
Fehmi Sevinc vom FC Anadolu Bayern tippt den ersten Spieltag in der Bezirksliga Süd und verrät uns auf welche Spiele er sich am meisten freut.
Fehmi Sevinc tippt die Bezirksliga: „Die Karten sind neu gemischt“
Franz Forstner im Video-Interview: „Bei uns ist nichts Pflicht“
Seit 2006 ist Franz Forstner schon als Spielertrainer aktiv und das noch mit 40. Jetzt ist er auch bei den „Stars des Amateurfußballs“ Kapitän gewesen.
Franz Forstner im Video-Interview: „Bei uns ist nichts Pflicht“
FC Phönix Schleißheim feiert 100-jähriges Bestehen
„Ein Jahrhundert Geschichte und Geschichten über den FC Phönix Schleißheim“ lautet der Titel der Chronik, die zum 100-jährigen Bestehen des Vereins erscheint.
FC Phönix Schleißheim feiert 100-jähriges Bestehen
Türkgücü München: Regionalliga-Neuling gilt als Geheimfavorit
Mit dem Gastspiel beim SV Schalding-Heining beginnt für Aufsteiger Türkgücü München am Freitag, 12. Juli das Abenteuer Regionalliga.
Türkgücü München: Regionalliga-Neuling gilt als Geheimfavorit

Kommentare