+
Aufstehen heißt es beim SV Laim. Der Aufsteiger konnte bislang noch keinen Dreier einfahren, im Umfeld wird man aber trotzdem nicht nervös.

SVL-Boss Sailer bleibt optimistisch

Laim verschenkt Führung: Niederlage im Aufsteigerduell

  • schließen

Der SV Laim zog im Duell der Aufsteiger den Kürzeren. Trotz Führung mussten sie sich dem SV Bad Heilbrunn geschlagen geben.

Eigentlich begann es recht vielversprechend für Laim, denn in der 22. Minute gelang Jonas Perlowsky das 0:1. Doch im weiteren Spielverlauf ergab sich ein großes Chancenplus für die Heimelf. Thomas Schmöller traf zum Ausgleich (70.). Erst drei Minuten vor Spielende sorgte der Bad Heilbrunner Maxi Schnitzlbauer für den 2:1-Endstand. Mit nur zwei Punkten aus vier Partien sind die Laimer im Keller der Tabelle, doch Fußballchef Toni Sailer ist optimistisch: „Noch fehlen einige wichtige Spieler, wenn wir komplett sind, dann traue ich der Mannschaft einiges zu“.

SV Bad Heilbrunn – SV Laim 2:1 (0:1)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hertha verliert „Heimspiel“ in Schäftlarn - Anadolu hat einen Lauf
Der SV Laim ist nach dem Bezirksliga-Aufstieg immer noch nicht in der Liga angekommen. Eine bittere Pleite musste der FC Hertha bei seinem „Heimspiel“ hinnehmen. Die …
Hertha verliert „Heimspiel“ in Schäftlarn - Anadolu hat einen Lauf
Zielinski vom FC Kosova: „Lassen uns von Vorurteilen nicht beeinflussen“
Daniel Zielinski vom Kreisliga-Aufsteiger FC Kosova München spricht im Interview über die Saisonziele des FCK und äußert sich zum Thema Rassismus und Vorurteile im …
Zielinski vom FC Kosova: „Lassen uns von Vorurteilen nicht beeinflussen“
Untermenzing-Fan Markwort: Im Fußball findet Integration statt
Der ehemalige Focus-Chefredakteur und aktuelle FDP-Landtagskandidat Helmut Markwort ist Stammgast in der Allianz Arena - und beim SV Untermenzing. Er sieht den Fußball …
Untermenzing-Fan Markwort: Im Fußball findet Integration statt
Anadolu dreht auf, Phönix kassiert drei Rote und Aubing feiert „verrückten“ Sieg
Der SV München Laim wollte am Starnberger See den zweiten Saisonsieg einfahren, wurde aber von einem Last-Minute-Jokertreffer zurück geworfen. Irre Spiele gab es auch in …
Anadolu dreht auf, Phönix kassiert drei Rote und Aubing feiert „verrückten“ Sieg

Kommentare