+
Tarik Camdal würden wohl keine Steine in den Weg gelegt, falls er einen neuen Verein präsentieren können.

Löwen II: Spieler müssen Verein verlassen

TSV 1860 II - Vorzeitig und unfreiwillig in die Winterpause geschickt wurde die U 23 des TSV 1860. Nicht nur bei den Löwen-Profis wird es einen Rundumschlag geben, auch bei den kleinen Profis will man sich von Spielern trennen.

Nachdem die am vergangenen Freitag entfallene Partie bei der Reserve der Frankfurter Eintracht am Mittwoch nachgeholt (und 0:4 verloren) wurde, sind die letzten beiden angesetzten Begegnungen des Jahres frühzeitig abgesagt worden.

Sowohl das Freitag- Heimspiel gegen den FC Memmingen als auch die Partie am kommenden Freitag in Worms fielen den Witterungsbedingungen zum Opfer und werden nun erst im neuen Jahr ausgetragen. Voraussichtlich wird die Punktrunde eine Woche früher als ursprünglich geplant (26. Februar) wieder fortgesetzt.

"Der Kader ist zu groß"

In der kommenden Woche wird Trainer Bernhard Winkler seine Akteure noch zum Training bitten, anschließend in einen dreiwöchigen Urlaub entlassen. Im Winter werde man sich von einigen Spielern trennen, „der Kader ist zu groß“, sagt Nachwuchs- Chef Jürgen Jung.

Als Kandidaten gelten hier vor allem Damir Kurtovic (Abwehr), Benjamin Penzkofer (Mittelfeld), Ideal Iberdemaj und Marcel Ebeling (beide Angriff), allesamt 19 Jahre alt. Zudem würden den aufgrund ihrer derzeitigen Perspektive unzufriedenen Kushtrim Lushtaku (21) und Tarik Camdal (19/beide MF) wohl keine Steine in den Weg gelegt, falls sie einen neuen Verein präsentieren können.

Auch interessant

Kommentare