+
Kapitän Marco Holz schießt Türkgücü mit seinem Tor und Assist an die Spitze.

„Jetzt gilt unser Fokus Rain, erst dann denke ich an Schweinfurt“

Kapitän Marco Holz schießt Türkgücü mit seinem Tor und Assist an die Spitze

  • schließen

Türkgücü ist zurück an der Tabellenspitze der Regionalliga Bayern. Mit dem gestrigen 2:1-Sieg bei Wacker Burghausen hat Reiner Maurers Mannschaft die Vorlage aus Schweinfurt ideal verwertet.

Burghausen– Am Samstag hatte sich der (bisherige) Spitzenreiter überraschend dem 1. FC Nürnberg II auf eigenem Platz mit 0:2 geschlagen geben müssen.

Damit wusste der ambitionierte Aufsteiger aus München schon vor dem Anpfiff, dass er mit einem Sieg nach Punkten zu den Unterfranken aufschließen und aufgrund der besseren Tordifferenz erstmals seit dem 2. Spieltag wieder die Tabellenspitze erklimmen kann. Benedikt Kirsch (9.) und Kapitän Marco Holz (24.), der schon zum Führungstreffer assistiert hatte, brachten die Maurer-Elf schnell auf die Siegerstraße. Noch vor dem Seitenwechsel allerdings konnten die vom ehemaligen 1860-Nachwuchschef Wolfgang Schellenberg betreuten Gastgeber durch Christoph Maier verkürzen (36.).

Nach dem Wiederanpfiff hielt die Türkgücü-Defensive um Keeper Franco Flückiger, der erst im Sommer aus Burghausen gekommen war und bei jedem Ballkontakt ausgepfiffen wurde, den wütenden Angriffen der Platzherren stand und sicherte damit den dritten Sieg in Folge.

In zwei Wochen, am vorletzten Spieltag der Hinrunde, gastieren die Münchner Türken zum Topspiel in Schweinfurt. Davon aber wollte Maurer gestern nichts wissen. Zunächst, blickte er auf die anstehende Heimaufgabe gegen das Schlusslicht voraus, „gilt unser Fokus Rain, erst dann denke ich an Schweinfurt“. Möchte Maurer doch nun auch zum Gipfeltreffen als Tabellenführer antreten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Türkgücü München will bis 2023 in die 2. Bundesliga
Türkgücü München wird wohl im Sommer 2020 in die 3. Liga aufsteigen. Für Präsident Hasan Kivran nur eine Zwischenstation. Bis 2023 peilt er die 2. Bundesliga an.
Türkgücü München will bis 2023 in die 2. Bundesliga
Daniel Ehizibue: „Wir begegnen uns alle auf Augenhöhe“
Daniel Ehizibue spielt als Verteidiger beim FC Phönix. Im Interview spricht er über seinen neuen Trainer Bernd Weiß und den Abstiegskampf in der Bezirksliga.
Daniel Ehizibue: „Wir begegnen uns alle auf Augenhöhe“
Kasim Rabihic: „Maurer hat mich auf ein anderes Level gebracht“
Kasim Rabihic erzielte im letzten Spiel der Regionalliga Bayern einen Hattrick gegen den VfR Garching. Im Interview spricht er u.a über seinen aktuellen Coach Reiner …
Kasim Rabihic: „Maurer hat mich auf ein anderes Level gebracht“
„Wanderprediger“ Maurer und das Türkgücü-Umfeld
Es war deutlich enger geworden als erwartet. Als souveräner Spitzenreiter empfing Türkgücü das zuvor achtmal in Folge sieglose Schlusslicht VfR Garching.
„Wanderprediger“ Maurer und das Türkgücü-Umfeld

Kommentare