+
Patrick Nirschl tippt die Bezirksliga Nord

Der Mittelfeldspieler im Interview

Patrick Nirschl vom FC Alte Haide: „Lieber Vorlagen als Tore“ 

  • schließen

Patrick Nirschl spielt seine dritte Saison beim FC Alte Haide. Im Interview spricht er über den Überraschungs-Coup über den TSV Eching und wieso er seine Zukunft definitiv beim FC Alte Haide sieht.

  • Patrick Nirschl ist nicht wegzudenken aus dem Team des FC Alte Haide
  • Diese Spielzeit kommt er bereits auf starke neun Scorerpunkte
  • Im Interview verrät er, wie Robert Kautzinger dem Team wieder Leben eingehaucht hat

Am Wochenende müsst ihr auswärts beim Tabellenvierten SpVgg Kammerberg ran. Was für ein Spiel erwartest du?

Kammerberg hat eine stabile, erfahrene und robuste Mannschaft. Sie spielen meiner Meinung nach nicht unverdient dieses Jahr oben mit. Aufgrund ihrer starken Offensive erwarte ich ein Spiel mit vielen Torchancen.

Im letzten Spiel habt ihr Spitzenreiter Eching geschlagen. Was lief so viel besser, als in den Wochen zuvor?

Wir haben deutlich mehr Spielanteile. Das verlorene Selbstbewusstsein kommt immer mehr zurück und natürlich hatten wir auch das Quäntchen Spielglück, das man gegen Eching braucht.  

„Viele Teams sind auf Augenhöhe“

Am ersten Spieltag hast du zuletzt getroffen. Wann klappt es mal wieder mit einem Tor?

Der geborene Torjäger war ich leider noch nie, da klappt es mit den Vorlagen schon wieder deutlich besser. Vielleicht kann ich direkt am Sonntag die Statistik der Tore verbessern.

Letzte Saison seid ihr auf dem siebten Rang gelandet. Wieso steckt ihr in dieser Spielzeit im Abstiegskampf fest?

Die Bezirksliga ist dieses Jahr genauso knackig wie letztes Jahr. Auch letzte Saison standen wir nicht so sicher da, wie es mit Platz sieben letztendlich aussah. Wir sind da allein am letzten Spieltag von Rang zehn auf sieben gerutscht. Viele Teams sind hier auf Augenhöhe. Es entscheiden tatsächlich nur Kleinigkeiten.  Der Abgang unseres Kapitäns Michael Schuster hat im Abwehrzentrum eine größere Problemzone hinterlassen als vermutet. Auch hier haben wir aber die letzten Spiele deutlich besser und stabiler agiert.

„Robert hat uns das nötige Feuer gebracht“

Seit fünf Partien leitet Robert Kaunzinger die Mannschaft als Trainer. Seither läuft es besser. Was hat der neue Coach verändert?

Robert ist ein alter Hase im Amateurfußball. Ich denke, er hat uns einfach wieder frischen Wind und das nötige Feuer eingeflößt. Außerdem hat er den Zusammenhalt der Mannschaft gestärkt. Wir sind auf dem richtigen Weg.

Du absolvierst deine dritte Saison beim FC Alte Haide. Sehen wir dich ligaunabhängig auch nächste Saison im selben Trikot?

Die Mannschaft ist einfach besonders, ich fühle mich hier sehr wohl. Jedes Training macht Spaß. Es gibt keinen Grund, die Jungs zu verlassen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Wanderprediger“ Maurer und das Türkgücü-Umfeld
Es war deutlich enger geworden als erwartet. Als souveräner Spitzenreiter empfing Türkgücü das zuvor achtmal in Folge sieglose Schlusslicht VfR Garching.
„Wanderprediger“ Maurer und das Türkgücü-Umfeld
Marco Daub: „Regionalliga war eine krasse Erfahrung“
Marco Daub absolviert seine dritte Saison bei der SpVgg Feldmoching. Im Interview spricht er über seine Vergangenheit und die starke Saison seiner Mannschaft.
Marco Daub: „Regionalliga war eine krasse Erfahrung“
„Riesige Integrationskraft“ - Auszeichnung für Türkgücü
Der bayerische Regionalliga-Spitzenreiter Türkgücü München ist in Berlin mit dem Deutsch-Türkischen Freundschaftspreis „Kybele 2019“ in der Kategorie Sport ausgezeichnet …
„Riesige Integrationskraft“ - Auszeichnung für Türkgücü
Trainer sprechen nach brutaler Attacke: „Diese Gewalt in 20 Jahren nie erlebt“
Nach einer brutalen Attacke mit einem Faustschlag und Fußtritt in einem B-Klasse-Spiel in München stehen die Trainer beider Teams unter Schock. Der SV Akgüney Spor …
Trainer sprechen nach brutaler Attacke: „Diese Gewalt in 20 Jahren nie erlebt“

Kommentare