Philipp Erhardt hat in der 1. Liga Österreichs 112 Spiele für den SV Mattersburg absolviert. 
+
Philipp Erhardt hat in der 1. Liga Österreichs 112 Spiele für den SV Mattersburg absolviert. 

Roman Plesche lobt Mentalität 

Türkgücü München holt nach Stangl den nächsten Profi aus Österreich

  • vonJörg Bullinger
    schließen

Am Mittwoch hat Türkgücü München den nächsten Neuzugang für die 3. Liga vorgestellt. Der Österreicher Philipp Erhardt kommt vom SV Mattersburg zum Aufsteiger. 

  • Türkgücü München hat Philipp Erhardt vom SV Mattersburg unter Vertrag genommen. 
  • Der Mittelfeldspieler kommt vom SV Mattersburg aus Österreich
  • Der 26-Jährige ist nach Stefan Stangl der zweite Neuzugang aus der Alpenrepublik. 

München - Nachdem Türkgücü München am Dienstag bereits Rene Vollath als neuen Torhüter präsentiert hat, legte der Aufsteiger in die 3. Liga am Mittwoch nach. Trainer Alex Schmidt darf sich auf einen weiteren erfahrenen Spieler für die kommende Spielzeit freuen. Vom SV Mattersburg kommt Philipp Erhardt an die Isar. Der 26-jährige Mittelfeldspieler hat für die Österreicher von  2012 bis 2020 112 Spiele absolviert. 

Türkgücü München: Roman Plesche lobt „hervorragende Mentalität“ von Philipp Erhardt

„Wir hatten mit Philipp sehr angenehme Gespräche. Er war in Mattersburg Leistungsträger und wusste stets mit einer hervorragenden Mentalität zu überzeugen“, wird Kaderplaner Roman Plesche in der Pressemitteilung des Vereins zitiert. „Dass es mit dem Transfer geklappt hat, freut uns riesig. Mit ihm wird die Qualität in unserem Kader nochmal bestätigt.“ 

Erhardt freut sich auf das Abenteuer in der 3. Liga und fiebert bereits den Lokalduellen gegen die SpVgg Unterhaching, die Löwen und den FC Bayern 2 entgegen. „Ich bin sehr neugierig auf die dritte Liga und freue mich auf viele spannende Duelle, ganz besonders natürlich auf die vielen Derbys“, sagte der Neuzugang bei seiner Vorstellung am Mittwoch

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Türkgücü München biegt in die Zielgerade der Personalplanungen ein. Mit Philipp Erhardt konnte ein weiterer vielversprechender Neuzugang an Land gezogen werden. Der 26-jährige Mittelfeldspieler stand seit 2012 beim SV Mattersburg unter Vertrag und absolvierte in diesem Zeitraum 112 Spiele (ein Tor) in der ersten österreichischen Liga.

"Wir hatten mit Philipp sehr angenehme Gespräche. Er war in Mattersburg Leistungsträger und wusste stets mit einer hervorragenden Mentalität zu überzeugen. Das ist eine Eigenschaft, die im Fußball extrem wichtig ist und auch deswegen haben wir uns sehr um ihn bemüht. Dass es mit dem Transfer geklappt hat, freut uns riesig. Mit ihm wird die Qualität in unserem Kader nochmal bestätigt", frohlockt Türkgücü-Kaderplaner Roman Plesche. 

Der Neuzugang ist gespannt auf das neue Umfeld in der bayerischen Landeshauptstadt: "Es ist mir nicht leicht gefallen, Mattersburg nach acht Jahren zu verlassen. Es ist aber Zeit für etwas Neues geworden und die Herausforderung zukünftig bei einem ambitionierten und aufstrebenden Verein in Deutschland zu spielen, hat einen großen Reiz. Ich bin sehr neugierig auf die dritte Liga und freue mich auf viele spannende Duelle, ganz besonders natürlich auf die vielen Derbys", gibt Philipp Erhardt zu Protokoll.

(Jörg Bullinger)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare