Fünf Spieler verlassen Türkgücü München zur kommenden Saison definitiv.
+
Fünf Spieler verlassen Türkgücü München zur kommenden Saison definitiv.

Hasenhüttl, Knecht, Imsak, Kirr und Leutenecker gehen

Türkgücü München: Fünf Spieler verlassen den Verein

Stühlerücken bei Türkgücü München: Mit Patrick Hasenhüttl, Marian Knecht, Serhat Imsak, Julian Kirr und Fabio Leutenecker verlassen fünf Spieler den Verein.

  • Türkgücü München steht unmittelbar vor dem Aufstieg in die 3. Liga.
  • Fünf Spieler werden den Regionalliga-Spitzenreiter definitiv verlassen.
  • Diese Fünf Spieler sind: Patrick Hasenhüttl, Marian Knecht, Serhat Imsak , Julian Kirr und Fabio Lautenecker.

Bei Türkgücü München tut sich momentan einiges. Neben denDiskussionen rund um die Spielstätte für Türkgücü in der nächsten Saison, stehen die erste Abgänge inzwischen fest. Fünf Spieler werden zur nächsten Saison nicht mehr für den vermeintlichen Aufsteiger in die 3. Liga auflaufen. Der Verein gab am Donnerstag die Abgänge von Patrick Hasenhüttl, Marian Knecht, Serhat Imsak,Julian Kirr und Fabio Leutenecker bekannt.

Patrick Hasenhüttl wechselt zur SpVgg Unterhaching

BeiPatrick Hasenhüttl steht die nächste Station schon fest. Der Stürmer wechselt zurück zu seinem Jugendverein der SpVgg Unterhaching. Der 23-Jährige stellt sich einer neuen Herausforderung: "Ich freue mich sehr, zu meinem Jugendverein zurückzukehren. Es fühlt sich für mich ein bisschen so an, wie nach Hause zu kommen". 

Haching-TrainerClaus Schromm ist sicher, im Sturm eine neue Option gefunden zu haben: „Das ist ein Transfer, der absolut zu uns passt. Er kommt aus der Region und hat knapp zehn Jahre in unserer Jugend gespielt. Wir freuen uns auf einen Stürmer der unglaublich gern den Ball jagt, aber auch weiß, wo das Tor steht“

Serhat Imsak: Ziel unbekannt

Serhat Imsak wechselte erst vor der Saison vom FC Ingolstadt II zu Türkgücü München. Beim FCI war der 20-Jährige gesetzt. In dieser Saison sah das beiTürkgücü München allerdings anders aus. Der Angreifer stand in der Regionalliga Bayern lediglich dreimal auf dem Platz und sammelte 129 Einsatzminuten. Wo Imsak in der nächsten Saison spielt, ist bisher noch unklar.

Marian Knecht wechselt zum FC Pipinsried

Der Wechsel von Marian Knecht steht schon länger fest. Nach nur einem Jahr verlässt der Angreifer Türkgücü München wieder und wechselt zurück zum FC Pipinsried. Das Kapitel „Türkgücü“ bleibt für den 28-Jährigen ein bitteres. Knecht stand aufgrund einer langwierigen Verletzung keine Sekunde für den das dominierende Team der Regionalliga Bayern auf dem Platz.  Der Stürmer scheint hat hohe Ziele beim FCP möchte in der Regionalliga 15 Buden schießen: „Ich möchte dort weitermachen, wo ich aufgehört habe. Und zwar mit Pipinsried in der Regionalliga. Mit meiner Verletzung geht es endlich bergauf, sodass ich bald wieder fit bin. Ich möchte allen beweisen, dass ich nichts verlernt habe und meinebeste Saison bei Pipinsried toppen. Mein Ziel ist es, 15 Kisten in der Saison zu machen. Ich bin sehr dankbar und schätze es sehr, dass ich hier wieder willkommen geheißen werde.“

Fabio Leutenecker: Ziel unbekannt

Fabio Leutenecker bestritt 174 Partien in der3. Liga für die Stuttgarter Kickers, denMSV Duisburg und den Chemnitzer FC. Mit Türkgücü München kommen für den 30-Jährigen keine weiteren Drittliga-Partien dazu. Der Abwehrspieler verlässt den Verein am Ende der Saison, Ziel unbekannt.

Julian Kirr wechselt zum FC Pipinsried

Julian Kirr kam vor der Saison aus der U19 der SpVgg Unterhaching zu Türkgücü München. Nach nur einer Saison ist für den 19-Jährigen wieder Schluss. Das Torwarttalent wechselt wie Knecht zum Primus der Bayernliga Süd. BeimFC Pipinsried unterzeichnet Kirr einen Vertrag bis 2022. Beim FCP sieht der Torwart eine Chance, sich weiterzuentwickeln: „Ich sehe beim FC Pipinsried sehr gute sportliche Zukunftsperspektiven. Mein primäres Ziel ist die persönliche und sportliche Weiterentwicklung.“

(Florentin Reif)

Lesen sie auch: Top-Elf von Patrick Hasenhüttl - Bundesligastars und Türkgücü-Power

Lesen sie auch: Hasenhüttl kommt! SpVgg Unterhaching holt Türkgücü München-Stürmer

Lesen sie auch: Knecht kehrt zurück und will 15 Tore in der Regionalliga schießen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schweinfurt-Protest gegen Türkgücü und DFB: Plesche-Klartext über Lizenz-Verfahren
Der FC Schweinfurt 05 hat offizielle Beschwerde gegen die Drittliga-Zulassung von Türkgücü München eingelegt. Die Stadion-Lösung sei so nicht in Ordnung.
Schweinfurt-Protest gegen Türkgücü und DFB: Plesche-Klartext über Lizenz-Verfahren
Merkur CUP: Philipp Lahm schwärmt vom Junioren-Turnier - und ist das Aushängeschild
Philipp Lahm ist Schirmherr für den Merkur CUP. Er schwärmt vom Junioren-Turnier und ist sich sicher, dass hier wichtige Werte vermittelt werden.
Merkur CUP: Philipp Lahm schwärmt vom Junioren-Turnier - und ist das Aushängeschild
Leutenecker: Hätte vor Nicht-Berücksichtigung ein Angebot aus dem Ausland annehmen können
Fabio Leutenecker wechselte im Januar 2019 zu Türkgücü München. Nach einem guten Start spielte er letzte Saison unter Rainer Maurer keine Rolle mehr und verließ den …
Leutenecker: Hätte vor Nicht-Berücksichtigung ein Angebot aus dem Ausland annehmen können
Türkgücü München verlängert mit Hofmann, Kayabunar und Pummer
Das Trainerteam von Alexander Schmidt bei Türkgücü München steht. Die beiden Co-Trainer Andreas Pummer und Alper Kayabunar sowie Torwart-Trainer Michael Hofmann bleiben …
Türkgücü München verlängert mit Hofmann, Kayabunar und Pummer

Kommentare