Der VfB Lübeck musste allein in diesem Jahr schon drei Heimspiele absagen. Ob das Spiel am Samstag gegen Türkgücü München stattfindet, ist noch offen.
+
Der VfB Lübeck musste allein in diesem Jahr schon drei Heimspiele absagen. Ob das Spiel am Samstag gegen Türkgücü München stattfindet, ist noch offen.

„Unterkriegen lassen wir uns vom Wetter nicht“

Türkgücü München: Pummers zweites Spiel beim VfB Lübeck gefährdet

  • VonFussball Vorort FuPa Oberbayern
    schließen

Der VfB Lübeck musste allein in diesem Jahr schon drei Heimspiele absagen. Ob die Partie am Samstag gegen Türkgücü München stattfindet, ist noch offen.

Lübeck - Die Partie zwischen dem VfB Lübeck und Türkgücü München am Samstag ist gefährdet. Auf Facebook macht der Aufsteiger aber deutlich: „Unterkriegen lassen wir uns vom Wetter nicht“, die Verantwortlichen wollen das Duell des 25. Spieltags in der 3. Liga unbedingt durchziehen. 

Das Stadion an der Lohmühle verfügt über keine Rasenheizung, so dass drei Heimspiele in Folge aufgrund von gefrorenem Rasen nicht stattfinden konnten. Der Verein setzt jetzt alles daran, am Samstag spielen zu können und beauftragte eine Firma, um die Schneemassen frei zu schaufeln. Dabei bekamen sie sogar Unterstützung von den Profis aus Lübeck, die am trainingsfreien Dienstag selbst Hand anlegten.

Türkgücü München: Andreas Pummers zweites Spiel gefährdet

Auch die Münchner werden dem kommenden Gegner die  Daumen drücken, dass am Samstag gespielt werden kann. Es wäre erst das zweite Spiel von Andreas Pummer als Interimstrainer bei Türkgücü München. Bei seinem ersten Spiel als Übergangslösung, bis die Nachfolge von Alexander Schmdit geklärt ist, konnte er gleich mit einem 2:1 Sieg gegen Magdeburg überzeugen. 

Türkgücü München gegen VfB Lübeck: Es wäre für beide Teams die fünfte Absage der Saison

Ob sein zweites Spiel als Trainer stattfinden wird, ist somit noch komplett offen. Der VfB Lübeck gibt die Hoffnung nicht auf, dass am Wochenende gespielt werden kann: „Nun gilt es die Daumen zu drücken, dass die angekündigten Plusgrade den Platz so schnell auftauen lassen, dass auch Tauwasser und angekündigter Regen abfließen könnnen.“, schrieb der Verein bei Facebook.

Sollte nicht gespielt werden können, wäre es der 18. Ausfall im Jahr 2021 und die 36. Spielabsage in der laufenden Drittliga-Saison. Lübeck und Türkgücü wären jeweils zum fünften Mal betroffen.

(Mario Gjevukaj)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare