+
Ein Zeitungsbericht aus den 80er Jahren vom ersten Spiel von Erhan Önal im Dress des SV Türk Gücü München.

Wiedersehen mit Önals Sohn Mölzl

SV Türkgücü Ataspor München - Der SV Türkgücü Ataspor München freut sich auf den Gegner aus Kirchanschöring, schon allein deswegen, weil der Sohn von früheren SV Türk Gücü Spieler E...

SV Türkgücü Ataspor München - Der SV Türkgücü Ataspor München  freut sich auf den Gegner aus Kirchanschöring, schon allein deswegen, weil der Sohn von  früheren SV Türk Gücü Spieler  Erhan Önal, Patrick Mölzl, dort mitwirkt. Erhan Önal war in den Jahren 1984-1985 bei SV Türk Gücü München sehr erfolgreich tätig.

Nach einer schweren Verletzung bei Standard Lüttich wollte er damals mit dem Fußball Schluss machen. Er befand sich zur Behandlung in München und wurde von den Funktionären des SV Türk Gücü München überredet im Amateur-Bereich für die Münchener Türken zu spielen.

Später feierte der SV Türk Gücü München mit Ihm den ersten Aufstieg in die Landesliga und für Erhan Önal, der bei FC Bayern München ausgebildet wurde und auch in der Bundesliga tätig war, begann die zweite Karriere.

Er wurde von Jupp Derwall dem damaligen Trainer von Galatasaray Istanbul verpflichtet. Er blieb dort bis zur Schluss seiner Profikarriere (1992/93), wurde mit Galatasaray 3-mal Meister und  brachte es zu 7 Einsätzen in der Nationalmannschaft.

Natürlich wünscht der SV Türk Gücü Ataspor München auch dem Sohn Patrick Mölzl viel Erfolg in seiner Fußball Karriere allerdings sollte er am Wochenende  nicht so erfolgreich sein.  

Im letzten Spiel in der Vorrunde gegen Kirchanschöring hofft der SV Türk Gücü Ataspor München die Negativserie von 5 sieglosen Spielen zu beenden und wieder einen Sieg einzufahren, um nicht den Anschluss zu den nicht Abstiegsplätzen zu verlieren. 

Es wird allerdings sehr schwer, weil weiterhin die Stammspieler (Ali Basanci, Dragan Wagner) evtl. auch Nico Reisenauer, ersetzt werden müssen.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Kommentare