+
Engagiert an der Seitenlinie: Aschheims neuer Trainer Thomas Seethaler.

Auch ein Contento-Bruder trifft für den FCA

4:0 - Seethalers Aschheimer fertigen Zorneding ab 

  • schließen

100 Zuschauer sahen das Auftaktspiel des FC Aschheim, der dem TSV Zorneding im ersten Saisonspiel problemlos mit 4:0 nach Hause schickte. 

Er verspüre „gewisse Aufbruchsstimmung“ im Verein, hatte Trainer Thomas Seethaler vor dem Saisonstart seines FC Aschheim bekundet. Und angemerkt: „Es sind wieder mehr Leute, die sich für die Mannschaft interessieren.“ Tatsächlich fanden sich zum Auftaktmatch gegen Zorneding rund 100 Zuschauer im Aschheimer Sportpark ein – und sie bereuten ihr Kommen nicht. Denn die Elf von Neu-Coach Seethaler landete zum Start einen lockerleichten 4:0-Sieg, wobei sich gleich drei Neuzugänge trafen. Nach dem Führungstor von Kapitän Michael Hachtel sorgte der frühere Unterföhringer Tobias Oberrieder für den 2:0-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel waren es Rückkehrer Robert Söltl und der einstige Lerchenauer Vincenzo Contento, die auf 4:0 erhöhten. Schon nach dem ersten Spieltag steht der FCA nun dort, wo nicht wenige Experten ihn auch am Saisonende vermuten: weit oben im Tableau.

FC Aschheim – TSV Zorneding 4:0 (2:0)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Katschi“ und „Gio“ wollen Hochbrück-Reserve zum Aufstieg führen
Eine Mannschaft aus elf Freunden, die gemeinsam Gras fressen und sich mit dem Verein identifizieren. Bei anderen Teams längst vergessene Ideale scheinen bei der Reserve …
„Katschi“ und „Gio“ wollen Hochbrück-Reserve zum Aufstieg führen
Deisenhofen sichert Pflichtsieg in zweiter Halbzeit
Deisenhofen sichert Pflichtsieg in zweiter Halbzeit
Koraschnigg schießt Hochbrück zum 2:1-Sieg gegen Freimann
Den letzten Sieg feierte der FC Hochbrück Mitte September. Danach folgte ein Unentschieden und sieben Niederlagen am Stück. Gegen Freimann feierte der FC wichtige Punkte …
Koraschnigg schießt Hochbrück zum 2:1-Sieg gegen Freimann
Zusammenbruch in der Schlussphase: Ismaninger entfernen sich vom Klassenerhalt
Die letzten zehn Minuten würden die Ismaninger bestimmt gerne aus ihren Köpfen streichen. In der Partie gegen den TSV Rohrbach kassierten sie in dieser Zeit gleich drei …
Zusammenbruch in der Schlussphase: Ismaninger entfernen sich vom Klassenerhalt

Kommentare