+
Der FC Deisenhofen will mit vereinten Kräften in die Bayernliga. 

Relegation zur Bayernliga: FCD trifft auf FC Unterföhring 

Bayernliga Calling? FC Deisenhofen will Vereinsjubiläum krönen

  • schließen

Die Gründung des FC Deisenhofen jährt sich dieses Jahr zum 100.Mal. Ein passender Zeitpunkt also, um sich durch zwei Relegationsspiele für die Bayernliga zu qualifizieren. 

Für die vielen Fußballer in Oberbayern beginnt jetzt die heißeste Phase der Saison. In den Relegationsspielen werden direkt Auf- und Absteiger ermittelt. In den letzten Jahren waren diese Qualifikationsrunden ein wahrer Publikumsmagnet. Für den FC Deisenhofen bietet sich passend zum 100-jährigen Jubiläum die Chance, erstmals in die Bayernliga aufzusteigen. Das Team des isländischen Trainer Hannes Sigurdsson trifft dabei an diesem Mittwoch (18.30 Uhr) auf den FC Unterföhring. „Wir sind gerüstet“, sagt FCD-Manager Alexander Schleicher.

Von den oberbayerischen Teams müssen auch der FC Ismaning (gegen den SC Feucht), der BCF Wolfratshausen (gegen den TV Erkheim), der 1. FC Garmisch-Partenkirchen (gegen den SC Bubesheim) und der FC Moosinning (gegen den TSV Jetzendorf) in diese Qualifikationsmühle. Ein besonderes Erlebnis gibt es für den SVN München: Der Großverein mit 6000 Mitgliedern hat erstmals die Chance in die Landesliga aufzusteigen. Die Mannschaft von Trainer Stojmenovic startet am morgigen Donnerstag (18.30 Uhr) mit dem Heimspiel gegen Cosmos Aystetten.

Die Rückspiele sind am kommenden Wochenende, gespielt wird im Europapokal-Modus.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Trotz Aufstieg: Der FC Deisenhofen setzt weiter auf seine Talente
Die Spielklasse hat sich geändert, nicht aber die Philosophie: Auch nach dem Aufstieg in die Fußball-Bayernliga setzt der FC Deisenhofen auf Kontinuität und den eigenen …
Trotz Aufstieg: Der FC Deisenhofen setzt weiter auf seine Talente
SV Pullach verliert Kapitän Christoph Dinkelbach 
Wechsel-Hammer in der Bayernliga Süd! Nach sechs Jahren verlässt Christoph Dinkelbach den SV Pullach und spielt ab der kommenden Saison für den SV Kirchanschöring.
SV Pullach verliert Kapitän Christoph Dinkelbach 
„Innovation im Haifischbecken“ - Haching geht an die Börse und will hoch 
Frisches Geld auftreiben, ohne neue Schulden zu machen – so stellt sich das Manfred Schwabl, Präsident der SpVgg Unterhaching, vor.
„Innovation im Haifischbecken“ - Haching geht an die Börse und will hoch 
Unterhachings Gang an die Börse ist mehr als eine PR-Nummer
Bekanntlich ist die dritte deutsche Profiliga kein Ort, an dem sich Fußballclubs gerne länger als nötig aufhalten.
Unterhachings Gang an die Börse ist mehr als eine PR-Nummer

Kommentare