+
Motivator an der Seitenline: Hannes Sigurdsson macht seine Spieler heiß auf die Relegation. 

Martin Mayer: „Dafür gehe ich jahrelang ins Training“

Relegation gegen Unterföhring: Deisenhofens Krieger wollen in die Bayernliga 

  • schließen

Dem FC Deisenhofen fehlen noch genau zwei Schritte für den Traum Bayernliga. Zum Relegations-Hinspiel gegen Unterföhring wird in Deisenhofen nicht nur der Grill angeheizt sein. 

Am wichtigsten Tag seiner Fußballkarriere baut Martin Mayer einen Grill auf. Was im Profifußball undenkbar ist, gehört bei den Amateuren des FC Deisenhofen zum Vereinsleben einfach dazu. Ab 14 Uhr packt Vereinslegende Mayer bei den Vorbereitungen für das Relegationsspiel gegen den FC Unterföhring mit an. „Ich bin dermaßen heiß auf diesen Tag. Es werden richtig viele Leute kommen. Vielleicht heize ich vor dem Anpfiff sogar noch einen Grill an“, sagt Mayer.

Gemeinsam anpacken und mit dem unbedingten Willen das große Ziel erreichen - das verkörpert Deisenhofen-Trainer Hannes Sigurdsson wie kein anderer. „Er schickt uns immer mit dem Satz ’Wir müssen kriegen’ aufs Feld. Diese Einstellung, diese Mentalität, die Hannes ausstrahlt, hat uns lange gefehlt“, betont Mittelfeldspieler Mayer. „Kriegen“ - eine Wortneuschöpfung, die den FC Deisenhofen nach einem schwachen Start ganz nah an das große Vereinsziel herangeführt hat: den Aufstieg in die Bayernliga. Seit Jahren zählt Deisenhofen zum engeren Favoritenkreis um den Aufstieg. Gegen Unterföhring fällt die Entscheidung in zwei Spielen, in denen es um alles oder nichts geht. „Ich bin 31. Wenn es in meiner Karriere noch mit dem Aufstieg klappen soll, dann jetzt. Für solche Endspiele lebt ein Fußballer. Dafür gehe ich jahrelang ins Training“, verrät Mayer.

Schönen Fußball spielt die Mannschaft seit Jahren. Doch der Isländer und Ex-Profi Sigurdsson hat Mayer und Co. auch Kampf und Disziplin beigebracht. Die wird nötig sein, um gegen den FC Unterföhring bestehen zu können. Nach dem Rauswurf von Peter Faber steht Zlatan Simikic für die neue Hoffnung beim FCU. Gegen die Bayernliga-Spitzenteams Jahn Regensburg II (2:2) und Türkgücü-Ataspor (4:1) zeigte die Mannschaft, wozu sie zu leisten im Stande ist. „Es wird ein Duell auf Augenhöhe. Vier Tore gegen den SV Türkgücü-Ataspor schießt kein Team, das absteigen will“, sagt Mayer. Die Krieger von Hannes Sigurdsson sind gewarnt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Aying und Helfendorf bilden Spielgemeinschaft
Aying und Helfendorf bilden Spielgemeinschaft
Wechsel zum DFB: Manuel Baum übernimmt U20-Nationalmannschaft
Manuel Baum wird neuer Trainer der deutschen U20-Nationalmannschaft. Der frühere Coach des FC Augsburg und Ex-Spieler beim FC Unterföhring und FC Ismaning tritt seinen …
Wechsel zum DFB: Manuel Baum übernimmt U20-Nationalmannschaft
Trotz Abstieg kein Umbruch beim FCU
Nach dem Abstieg in die Landesliga bleibt Unterföhrings Trainer Zlatan Simikic ein Neuaufbau erspart. Am Montag startet der FCU in die Vorbereitung.
Trotz Abstieg kein Umbruch beim FCU
Suck über Kreisliga-Wechsel: „Mir wird schon nicht langweilig“
Daniel Suck wechselt von der Regionalliga in die Kreisliga. Er ist überzeugt, dass es bei seinem Heimatverein SV Lohhof nicht langweilig wird.
Suck über Kreisliga-Wechsel: „Mir wird schon nicht langweilig“

Kommentare