1 von 9
Nun ist es offiziell: Berkant Göktan spielt kommende Saison für den SV Heimstetten. Das einstige Riesentalent des FC Bayern hat zuletzt beim Regionalligisten mittrainiert und unterschreibt einen Einjahresvertrag. Wir stellen seine Karriere in einer Bildergalerie vor:
2 von 9
1989: Nach zwei Jahren bei Helios München wechselt Göktan als Neunjähriger zum FC Bayern und durchläuft dort alle Jugendmannschaften.
3 von 9
1998: Göktan unterschreibt einen Profivertrag beim FC Bayern. Als 17-Jähriger debütiert er im Champions-League-Spiel gegen Manchester United. Franz Beckenbauer spricht vom „größten Talent seit Jahren“.
4 von 9
1999-2001: Göktan wird nach Mönchengladbach und Bielefeld ausgeliehen. Zurück in München kann er sich nicht durchsetzen und wechselt zu Galatasaray Istanbul.
5 von 9
2001-2005: Mit Galatasaray wird Göktan türkischer Meister, kommt danach aber nur sporadisch zum Einsatz. 2004 wechselt er zu Besiktas Istanbul.
6 von 9
2005: Göktan kehrt zurück nach Deutschland: Nach einem Intermezzo in Kaiserslautern unterschreibt er 2006 beim TSV 1860 München.
7 von 9
2006-2008: Bei den Löwen avanciert Göktan zum Fanliebling. Doch 2008 kündigt der Verein seinen Vertrag fristlos. Der Grund: Kokainmissbrauch.
8 von 9
2008-2012: Im Sommer 2009 lehnt Göktan eine Rückkehr zu den Löwen ab; stattdessen wechselt er 2010 zu einem thailändischen Erstligisten. Dort kommt Göktan, der mit einer Thailänderin verheiratet ist, jedoch nie zum Einsatz.

Berkant Göktan: Stationen einer Karriere

Nun ist es offiziell: Berkant Göktan spielt kommende Saison für den SV Heimstetten. Das einstige Riesentalent des FC Bayern hat zuletzt beim Regionalligisten mittrainiert und unterschreibt einen Einjahresvertrag. Wir stellen seine Karriere in einer Bildergalerie vor:

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Kommentare