Die Falschmeldung dürfte BFV-Präsident Rainer Koch nicht gefallen haben.
+
Die Falschmeldung dürfte BFV-Präsident Rainer Koch nicht gefallen haben.

Der BFV reagiert auf eine Falschmeldung, die im Umlauf war

BFV: „Es gab keine Abstimmung zur Fortsetzung der Regionalliga Bayern“

  • vonRedaktion Münchner Merkur
    schließen

Die Nachricht, dass es eine Abstimmung über die Fortsetzung der Regionalliga Bayern Saison gibt, ist falsch. Der BFV nimmt zu dieser Falschmeldung jetzt Stellung.

Fußball-Regionalliga

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) hat eine Presseerklärung herausgegeben, um auf eine Falschmeldung hinzuweisen, die im Umlauf sei. Darin würde fälschlicherweise behauptet, dass es „eine Abstimmung der Vereine aus der Regionalliga Bayern über den weiteren Fortgang der aktuell wegen der Covid-19-Pandemie unterbrochenen Spielzeit gegeben hat. Eine Quelle für diese Information wird nicht genannt.“ Der BFV erklärt, dass die Nachricht jedweder Grundlage entbehre. Über den weiteren Fortgang der unterbrochenen Saison 2019/20 in der Regionalliga habe es keine Abstimmung gegeben, heißt es. Entsprechend könne es auch kein Abstimmungsergebnis geben. „Fakt ist, dass sich der BFV bezüglich aller relevanten Fragen rund um die Regionalliga Bayern weiterhin in einem intensiven Austausch mit den Ligasprechern und Vereinen befindet“, teilt der Verband mit und ergänzt, dass er etwaige Ergebnisse kommunizieren werde, sobald sie vorlägen.  mm

Auch interessant

Kommentare