Der BLSV-Vorsitzende Jörg Ammon sagt: „Die Bayerische Staatsregierung hat diese Verbesserungen unverständlicherweise jedoch nicht übernommen.“
+
Der BLSV-Vorsitzende Jörg Ammon sagt: „Die Bayerische Staatsregierung hat diese Verbesserungen unverständlicherweise jedoch nicht übernommen.“

Inzidenzwerte weiterhin über 100 - es bleibt alles beim Alten

Jugendfußball: Doch kein Kindertraining in Fünfergruppen

  • vonRedaktion Münchner Merkur
    schließen

Kinder unter 14 Jahren dürfen in Bayern doch noch nicht in Fünfergruppen trainieren. BLSV-Präsident Jörg Ammon musste die Vorfreude auf Gruppentraining wieder nehmen.

Landkreis – Die Regelung im aktualisierten Bundesinfektionsschutzgesetz, das der Bundestag am Mittwoch beschloss, ist klar: Seit Freitag dürfen Kinder unter 14 Jahren im Freien kontaktlos in Fünfergruppen trainieren. Der Bayerische Landes-Sportverband um Präsident Jörg Ammon hatte sich, wie berichtet, in der am Mittwoch veröffentlichten Pressemitteilung noch erfreut gezeigt: „Wir sind zufrieden, dass bei den neuen Regelungen nun doch noch zugunsten des Sports differenziert wurde.“

Was Ammon zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar war: In der bayerischen Praxis ändert sich vorerst nichts. Eine Sprecherin des Bayerischen Gesundheitsministeriums teilte dem Bayerischen Rundfunk auf Anfrage mit: „Sofern in Bayern bereits bisher schärfere Regelungen galten, bleiben diese aufrechterhalten“. Die zwölfte Bayerische Schutzmaßnahmenverordnung gilt bis zum 9. Mai und erlaubt bei einer Inzidenz über 100 lediglich Sport im Freien mit einem weiteren Haushalt.

Jörg Ammon: „Es bleibt bei Inzidenzen über 100 also leider alles beim Alten“

Am Freitag bremste dann auch BLSV-Chef Ammon: „Am Mittwoch waren wir noch erleichtert, dass die „Bundesnotbremse“ wenigstens kleine Verbesserungen für den Sport vorsah.“ Die Bayerische Staatsregierung habe diese Verbesserungen unverständlicherweise jedoch nicht übernommen, sagt Ammon. Auf seiner Facebook-Seite korrigierte der BLSV am Freitag: „Es bleibt bei Inzidenzen über 100 also leider alles beim Alten. Also kein Joggen alleine ab 22 bis 0 Uhr und kein Training für unter 14-Jährige draußen in Fünfergruppen.“

„Wir haben uns selber davon verleiten lassen, auf Bundesebene wenigstens kleine Verbesserungen erreicht zu haben. Da haben wir uns wohl zu früh gefreut, Entschuldigung. Dennoch: Wir kämpfen weiter.“

(mm)

Auch interessant

Kommentare