Die Gegenspieler lauern schon: Hachings Alexander Auerweck (l.) bei der 0:2-Niederlage der SpVgg-U 23 in Fürstenfeldbruck.
+
Die Gegenspieler lauern schon: Hachings Alexander Auerweck (l.) bei der 0:2-Niederlage der SpVgg-U 23 in Fürstenfeldbruck.

0:2 in Bruck – Erfolgsserie der Ernst-Elf reißt

SpVgg Unterhaching II - Die Erfolgsserie der SpVgg Unterhaching II ist gerissen. Beim SC Fürstenfeldbruck setzte es seit langem mal wieder eine Niederlage.

von Robert M. Frank

Die SpVgg Unterhaching II (U 23) hat nach zuletzt neun Spielen ohne Niederlage nun eine Pleite einstecken müssen. Die Mannschaft von Trainer Florian Ernst verlor das Nachholspiel des 30. Spieltages beim SC Fürstenfeldbruck mit 0:2 (0:0). In der ersten Hälfte erwischten die Hausherren den etwas besseren Start. Auf der Gegenseite verbuchte Haching aber nach einem Angriff über die linke Seite durch Tobias Grill eine gute Möglichkeit. Die Hereingabe des U 19-Spielers fand im Zentrum jedoch keinen Abnehmer (5.).

Nach viel Leerlauf wurde die Partie erst wieder nach einer knappen halben Stunde spannender. Mit einem Foul von Florian Bittnner an Fürstenfeldbrucks Armin Lange wurde die Hachinger Mannschaft aufgeweckt. Schlussmann Sebastian Wolf behielt gegen Grahammer die Übersicht und parierte den Elfmeter (29.). Die Partie blieb im ersten Durchgang weiterhin auf einem schwachen Niveau. Die zweite Gelegenheit eröffnete sich Grill, der jedoch über das Gehäuse der Kreisstädter zielte (37.).

Nach dem Seitenwechsel starteten die Brucker mit einem Sturmlauf. Der agile SCAngreifer Jerome Faye verpasste zunächst nur knapp (49.). Wenig später durfte der Stürmer jubeln. Nach einem langen Ball köpfte Faye gegen den unglücklich ausschauenden Wolf per Hinterkopf ein (51.). Als Wolf das nächste Mal erfolgreich parierte (69.), drückten die Rot-Blauen auf das Tor des SC. Dort hatten die Hachinger jedoch wenig Glück.

Benjamin Schwarz, der sein zweites Spiel für die Hachinger U 23 bestritt, köpfte an die Latte (77.). Nach einem Gewühl im Strafraum konnte SC-Torwart Michael Beck die Kugel noch abwehren (77.). Besser machten es auf der Gegenseite die Heimelf. Nach einem Steilpass in den Rücken der Hachinger Abwehr lief Alexander Hollering auf Wolf zu und schob den Ball in die lange Ecke zum 2:0 ein (78.).

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Kommentare