Dimitrios Vourtsis traf bei vier Joker-Einsätzen bisher einmal für den TSV Grünwald.
+
Dimitrios Vourtsis traf bei vier Joker-Einsätzen bisher einmal für den TSV Grünwald.

„Er nörgelt nicht“

Dimitrios Vourtsis ist der loyaler Joker des TSV Grünwald

  • Umberto Savignano
    vonUmberto Savignano
    schließen

Falls der TSV Grünwald im Verfolgerduell gegen den SB Chiemgau Traunstein drei Punkte einsammelt, darf die Elf von Trainer Pero Vidak sogar nach oben schielen.

Grünwald – Geht da vielleicht doch noch was nach oben? Im Verfolgerduell der Landesliga zwischen dem Fünften TSV Grünwald und dem Vierten SB Chiemgau Traunstein am Samstag (16 Uhr) könnte für den Sieger noch einmal ein letztes Fünkchen Hoffnung aufglimmen.

Wobei Jochen Joppa sich keine großen Illusionen im Aufstiegsrennen mehr macht. „Karlsfeld und Hallbergmoos sind mit 49 Punkten schon zu weit weg. Da müsste viel passieren“, sagt der TSV-Sprecher, dessen Team 42 Zähler aufweist und schon 27 Partien absolviert hat, mehr als das Gros der Konkurrenz. Die Gäste haben hingegen noch ein Spiel mehr in petto und zwei Punkte mehr auf dem Konto.

TSV Grünwald: Joppa rechnet mit „gesteigertem Ehrgeiz“ gegen Traunstein

„Wenn Traunstein bei uns gewinnt, könnte es an der Spitze noch eng werden“, rechnet Joppa mit ambitionierten Gästen, doch er erwartet auch von seinen Grün-Weißen eine Top-Einstellung. „Unsere Mannschaft müsste zuhause mal wieder überzeugen. Ich rechne stark mit ihrem gesteigerten Ehrgeiz.“

Das Hinspiel haben die Grünwalder mit 2:3 verloren, wenn auch „unglücklich“, wie Joppa betont. Auch der Neustart nach der Coronapause spricht mit acht Punkten aus fünf Partien für die Traunsteiner. Der TSV holte bislang vier Zähler aus vier Spielen.

TSV Grünwald: Dimitrios Vourtsis überzeugt als Joker

Personell bleibt die Lage bei den Grün-Weißen unverändert, Bornhauser, Buch, Buchta, Filipovic und Piffrader sind nach wie vor verletzt. Und so wird Trainer Pero Vidak wohl die selbe Startelf aufs Feld schicken wie beim 1:1 in Waldkirchen, obwohl Dimitrios Vourtsis nachdrängt. Der Neuzugang vom SV Neuperlach hat sich bislang als vortrefflicher und auch loyaler Joker erwiesen, wie Joppa findet: „Wenn Maximilian Stapf fit ist, ist es schwer für ihn, von Anfang an reinzukommen. Aber er nörgelt nicht. Und wenn er von der Bank kommt, macht er es gut.“ 

TSV Grünwald: Bayerschmidt - Traub, Koch, Mair, Schöglmann, Niggl, Hochholzner, Arkadas, Androsevic, Meyer, Stapf

(Umberto Savignano)

Auch interessant

Kommentare