+
„Insgesamt war das einwandfrei von uns“, sagt Aschheims Trainer Thomas Seethaler

Überraschungssieger beim Oberbayern-Finale des Erdinger Meister-Cup

Dornach II stellt Oldie Karnoll (44) zwischen die Pfosten - Aschheim wird Dritter 

  • schließen

Bei der 15. Auflage des Erdinger Meister-Cups haben die Fußballer des FC Aschheim als Dritter die Fahnen des Landkreis-Trios hochgehalten. Der Kirchheimer SC scheiterte im Viertelfinale, für den SV Dornach II war das Kleinfeld-Turnier in Bad Feilnbach/Au im Landkreis Rosenheim nach der Vorrunde beendet.

Landkreis – Bei brütender Hitze ging am Samstag das oberbayerische Bezirksfinale der sogenannten „Champions League der Amateure“ – fünf Feldspieler plus Torwart traten pro Mannschaft in 13-Minuten-Matches gegeneinander an – bestens organisiert vom ASV Au über die Bühne. Am 6. Juli steigt dann im niederbayerischen Neustadt/Donau das Landesfinale. Das erreichten in Au die Endspiel-Teilnehmer der FC Kosova München und FC Bosna i Herzegovina Rosenheim.

So scheiterte Bezirksliga-Aufsteiger FC Aschheim also am überraschenden Turniersieger, als es in der Vorschlussrunde mit dem 1:3 gegen den Kreisklasse-Aufsteiger FC Bosna i Hercegovina die erste Niederlage setzte. „Vorgabe war das Erreichen des Halbfinales, und das haben wir geschafft“, zog Aschheims Trainer Thomas Seethaler eine positive Bilanz. Nach Vorrunden-Siegen gegen den TSV Moosach-Hartmannshofen (1:0) und den SV Ruhpolding (4:1) sowie Unentschieden gegen den SV Zamdorf (0:0) und den SV Hohenfurch (0:0) gelangte der FCA als Gruppen-Zweiter hinter Zamdorf ins Achtelfinale, wo er den FC Amicitia München mit 3:1 besiegte.

Auf die „beste Leistung des Tages“ (Seethaler) beim 1:0 gegen den Bezirksliga-Konkurrenten TSV Teisendorf durch das Tor von Vincenzo Contento folgte das Aus im Halbfinale. Seethaler: „Insgesamt war das einwandfrei von uns. Schön, dass auch Robert Söltl aus dem Urlaub zurück ist und gleich wieder seine Torgefahr unter Beweis gestellt hat.“

Bei Dornach II müssen Jugendtrainer ran

Landesliga-Aufsteiger Kirchheimer SC erreichte nach einem 4:0 gegen den SV Dornach II und einem 5:0 gegen den SV Vogtareuth sowie Niederlagen gegen den FC Amicitia München (0:1) und den FC Grün-Weiß Ingolstadt (1:3) das Achtelfinale. Dort behauptete sich der KSC im Neunmeter-Schießen gegen den SV Zamdorf (3:2) und scheiterte dann wie Aschheim am späteren Turniersieger aus Rosenheim (0:2). „Unsere Leistung war sehr durchwachsen“, sagt Kirchheims Co-Trainer Fabian Löns. „Wir sind zu Recht ausgeschieden – bis zum Punktspiel-Start haben wir noch sehr viel zu tun.“

Mit einer Rumpftruppe war Kreisklasse-Aufsteiger SV Dornach II nach Au gekommen – mit Jugendtrainern im Aufgebot und Co-Trainer Oliver Karnoll (44) zwischen den Pfosten. „Für so eine zusammengewürfelte Truppe haben wir uns ganz gut geschlagen“, sagt Karnoll trotz der vier Niederlagen gegen den Kirchheimer SC (0:5), den SC Grün-Weiß Ingolstadt (2:5), den SC Amicitia München (2:5) und den SV Vogtareuth (1:3). Karnoll: „Hinten haben wir uns halt ziemlich dämlich angestellt, und irgendwann hat dann auch die Kraft nicht mehr gereicht.“ 

Lesen Sie auch Aschheim und Dornach spielen in der gleichen Liga, doch heuer fällt das Ortsderby aus.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Simikic: „Dieses 2:2 war wahnsinnig schlecht“ 
Das fünfte Testspiel der Winter-Vorbereitung war der wohl schlechteste Auftritt des FC Unterföhring
Simikic: „Dieses 2:2 war wahnsinnig schlecht“ 
Marc Unterberger: „Wir hatten nichts entgegenzusetzen“
Die U17 der SpVgg Unterhaching musste sich am 18. und gleichzeitig ersten Spieltag der B-Junioren-Bundesliga im Jahr 2020 dem Tabellenführer 1. FSV Mainz 05 0:5 …
Marc Unterberger: „Wir hatten nichts entgegenzusetzen“
Herber Rückschlag für den SV Pullach
Mit nahezu unverändertem Kader bereitet sich der SV Pullach auf die Restsaison vor. Die erneute Verletzung von Martin Bauer bedeutet für den Vorletzten der …
Herber Rückschlag für den SV Pullach
FC Aschheim: Zwei-Tore-Führung durch Tolla und Strauf reicht nicht 
Knappe Testspiel-Niederlage für die Fußballer des FC Aschheim: Der Tabellen-Elfte der Bezirksliga Ost unterlag dem FC Moosinning mit 2:3 (1:2)
FC Aschheim: Zwei-Tore-Führung durch Tolla und Strauf reicht nicht 

Kommentare