Der Ismaninger Fußballer Suhal Moradi (l.) ist im Zweikampf mit dem Moosinninger Dennis Stauf im Testspiel des FC Ismaning gegen den FC Moosinning.
+
Drückend überlegen: Der Ismaninger Suhal Moradi (l.) im Zweikampf mit dem Moosinninger Dennis Stauf. Foto: Christian Riedel

Endlich wieder Fußball spielen

FC Ismaning startet mit 3:0 gegen Moosinning in Testspielserie

  • vonNico Bauer
    schließen

Es war ein schönes Gefühl, endlich wieder Fußball zu spielen und gerade für einen Fußballverrückten wie den Ismaninger Trainer Mijo Stijepic war es eine lange Zeit des Entzugs.

Ismaning – „Normalerweise reichen mir zehn Tage in der Sommerpause“, sagt Stijepic, der mit seinem FCI das erste Testspiel für den Neustart der Bayernliga 3:0 (1:0) gegen den Bezirksligisten FC Moosinning gewann.

Bei den Ismaningern hat sich in der Pandemie-Zwangspause nicht so viel getan wie bei vielen anderen Vereinen. Aus der eigenen Jugend wurden die Talente Hannes Schmailzl, Maurice David und Johannes Kleidorfer befördert mit der Aussicht, dass sie ähnlich wie Daniel Weber oder Jonas Redl zu Stammkräften werden können. Maurice David setzte in diesem ersten Testspiel nach der unendlich langen Pause dann auch ein Zeichen mit dem 1:0 in der 19. Minute. Nach der Pause sorgten dann noch Nils Ehret (62.) und Peter Schädler (79.) mit ihren Toren für den standesgemäßen Erfolg.

„Nach fünf Monaten ohne Spiel darf man keine Wunder erwarten“, sagt Mijo Stijepic, der mit dem Zustand seiner Truppe zufrieden ist. Das erste Testspiel mit dem Wiedersehen der ehemaligen Ismaninger Alexander Auerweck und Kerim Cetinkaya war fußballerisch ordentlich. Der Trainer ließ alle spielen, wechselte komplett durch und stellte in beiden Halbzeiten etwa gleichstarke Mannschaften auf das Feld.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kommentare