Erste Niederlage für den Bayernliga-Primus

- Vorsprung der SpVgg geschrumpft

Unterhaching (um) - Den Vorsprung zum TSV Nördlingen auf sieben Punkte auszubauen, hieß das Ziel der B-Junioren der SpVgg Unterhaching vor dem direkten Duell gegen den bestplatzierten aufstiegsberechtigten Bayernliga-Konkurrenten. Doch nach der 0:1 (0:1)-Niederlage - der ersten in dieser Saison übrigens - liegt der Spitzenreiter nur noch einen Zähler vor den Schwaben. "Es bleibt wohl spannend bis zum Schluss", ärgerte sich Hachings Trainer Peter Faber über die verpasste Gelegenheit, sich abzusetzen, zugleich räumte er aber auch ein: "Das Ergebnis geht in Ordnung. Nördlingen hat sich wirklich gut präsentiert."

Vor allem in der ersten Halbzeit fanden die Nachwuchskicker der SpVgg kein Mittel gegen die aggressiven Gäste, obwohl sie gut vorbereitet waren, wie Faber betonte:. "Wir haben gewusst, dass das eine körperlich starke Truppe ist. Aber über außen ist bei uns zu wenig gegangen." Und nach der Nördlinger Führung durch einen Freistoß (31.) "wurde es natürlich noch schwerer", so Faber. Nach dem Wechsel kam Unterhaching zwar besser ins Spiel, aber, so gestand der SpVgg-Coach: "Klare Chancen hatten wir so gut wie keine." Anders die Gäste: Als ein TSV-Stürmer völlig frei am langen Eck vorbei zielte (60.), hatte das Faber-Team Riesenglück. Die beste Ausgleichschance vergab Slaven Jokic, der aus fünf Metern direkt in die Arme des Nördlinger Torwarts köpfte (87.). Einziger Trost für die Hachinger: Im Nachholspiel bei der SpVgg Landshut am Sonntag (13 Uhr) können sie den Vorsprung auf vier Punkte vergrößern.

SpVgg: Volz - Budic, Beierkuhnlein, Löppert, Gülsela, Balkan, Irmler (45. Özdemir), Mesterhazy, Raab (60. Buch), Jokic, Fuschillo (73. Obradovic)

Auch interessant

Kommentare