Torwartwechsel auf der Tartanbahn: Nach dem Zusammenprall, bei dem Pascal Jakob (sitzend) einen Fuß ins Gesicht bekommt, muss Torwarttrainer Tobias Kerscher (rechts) aufs Feld; Benedikt Wellnhofer (hinten) reicht ihm das Trikot. Betreuer Günter Wellnhofer (links) kümmert sich um den Verletzten.
+
Torwartwechsel auf der Tartanbahn: Nach dem Zusammenprall, bei dem Pascal Jakob (sitzend) einen Fuß ins Gesicht bekommt, muss Torwarttrainer Tobias Kerscher (rechts) aufs Feld; Benedikt Wellnhofer (hinten) reicht ihm das Trikot. Betreuer Günter Wellnhofer (links) kümmert sich um den Verletzten.

„Wir haben viel zu viele einfache Fehler gemacht“

FC Aschheim mit Klatsche gegen Holzkirchen - Keeper Jacob zudem verletzt

  • vonGuido Verstegen
    schließen

Die Aschheimer gingen gegen Holzkirchen sang- und klanglos mit 1:7 unter. Daneben musste Stammkeeper Pascal Job verletzt vom Platz.

Aschheim – Die Bezirksliga-Fußballer des FC Aschheim haben die Serie ihrer Testspiele mit einer deutlichen 1:7 (0:4)-Niederlage gegen den klassenhöheren TuS Holzkirchen abgeschlossen. Trainer Thomas Seethaler war mit der Vorstellung seiner Elf überhaupt nicht einverstanden und muss mit Blick auf den Saison-Neustart um den Einsatz seines angeschlagenen Torhüters Pascal Jacob bangen.

Der unglückliche Zusammenprall und die daraus resultierende Verletzung von Pascal Jacob bedeuteten zwar einen Bruch im Spiel des FC Aschheim, als Ausrede für die dann folgende Pleite wollte Trainer Thomas Seethaler den Ausfall seines Stammkeepers nicht gelten lassen. Bei einer Rettungsaktion war der 29-Jährige von Christopher Korkor mit dem Fuß im Gesicht getroffen worden, musste mit einem blauen Auge vom Platz und durch Torwart-Trainer Tobias Kerscher ersetzt werden.

FC Aschheim: Coach Seethaler mahnt vielen Eigenfehler an

„Wir haben viel zu viele einfache Fehler gemacht“, sagte Seethaler. „Der Gegner war klar besser, aber hinten haben wir denen die Tore praktisch aufgelegt und vorne hatten wir keine Durchschlagskraft.“ Anton Bauer (20. und 25./Foulelfmeter) brachte den TuS Holzkirchen in Führung, Korkor (39.) und Andreas Maurer (45.) erhöhten bis zur Pause auf 4:0. Seethaler: „Es war keine Laufbereitschaft zu erkennen, die Lücken waren viel zu groß.“ Erneut Bauer (55.) und Korkor (61.) sowie der eingewechselte Semir Ljumani (85.) schraubten das Resultat auf 7:0.

Bei der verpatzten Generalprobe für den Saison-Neustart beim SV Reichertsheim (Samstag, 19. September, 14.30 Uhr) traf der eingewechselte Maick Antonio (90.) erst, als die Holzkirchner bereits abgeschaltet hatten.

(GUIDO VERSTEGEN)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kommentare