+
Zweikampfstark: Maximilian Mayer (hinten) ist eine Stütze der bayerischen Futsal-Auswahl. 

Deisenhofen bildet Basis der Futsal-Auswahl

  • schließen

Der FC Deisenhofen spielt in der Futsal-Regionalliga (höchste Spielklasse) eine gute Rolle und hat sich sogar die Teilnahme bei der Deutschen Meisterschaft als Wunschziel gesetzt. Und auch aus der Futsal-Auswahl des Bayerischen Fußball-Verbands (BFV) sind die Deisenhofner nicht wegzudenken.

Deisenhofen– Die neu zusammengestellte Mannschaft von Verbandstrainer Patrick Irmler und dessen Assistent Markus Berngehrer hat am Sonntag in Stuttgart das 1. Futsal-Auswahlturnier des Süddeutschen Fußball-Verbandes (SFV) gewonnen. Mit dabei im Kader des BFV: Christian Utmälleki, Maximilian Bücherl, Enrico Caruso und Maximilian Mayer vom FC Deisenhofen.

Beim Vergleichsturnier in der Ballsporthalle Obertürkheim setzte sich das BFV-Team im Modus „Jeder gegen Jeden“ gegen die Landesverbände Baden, Hessen, Südbaden und Württemberg durch. Baden erreichte zwar ebenfalls acht Punkte, hatte aber beim Torverhältnis das Nachsehen. „Ich bin sehr stolz auf die Jungs, dass sie den Turniersieg geholt haben. Wir hatten nur sehr wenig Vorbereitungszeit, deswegen ist Leistung umso höher einzuschätzen. Wir haben als Team sehr gut funktioniert, Hut ab!“, sagte Markus Berngehrer, der die Bayern-Auswahl betreute. Irmler, der zurzeit in Köln die Ausbildung zum Fußballlehrer absolviert, konnte in Stuttgart nicht vor Ort sein.

Die BFV-Auswahl startete mit einem 1:1 gegen Südbaden in das Turnier. Torschütze war dabei Maximilian Mayer vom FC Deisenhofen. In der zweiten Begegnung gelang dann der erste Sieg: Gegen Württemberg hieß es nach Ablauf der Spielzeit 4:2. Zweimal Anto Bonic (FC Croatia München), Piero Gizzarelli Rivas (Atletico Erlangen) und Julian Briones-Montoya (TSV Neuried) trafen.

Das dritte Spiel endete erneut unentschieden, von Baden trennte sich Bayern 1:1. Den Treffer für die BFV-Auswahl markierte Enrico Caruso (FC Deisenhofen). Zum Abschluss bezwang die Bayernauswahl Hessen deutlich mit 4:0. Maximilian Bücherl (FC Deisenhofen), Gizzarelli Rivas, Briones-Montoya und Caruso trugen sich in die Torschützenliste ein.

„Das war wirklich ein tolles Turnier und ein toller Erfolg unserer Mannschaft, der nach dem Umbruch nicht unbedingt zu erwarten war. Das Team hat jedoch positiv überrascht, stellenweise sehr guten Futsal gezeigt und am Ende in meinen Augen auch verdient gewonnen“, erklärte Michael Tittmann, der im BFV-Spielausschuss für den Futsal verantwortlich ist und ergänzte: „Für uns ist die wichtigste Erkenntnis des Tages, dass wir uns mit der Futsal-Auswahl auf einem guten Niveau befinden und mit den anderen Landesverbänden bestehen können. Das war heute eine gelungene Generalprobe für das DFB-Futsal-Landesturnier – wenngleich dabei das Level noch einmal höher ist.“

Das Futsal-Landesturnier des DFB wird vom 3. bis 6. Januar an der Sportschule Duisburg/Wedau ausgespielt.  bfv/rg

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Marco Bläser kehrt zum SV Heimstetten zurück
Marco Bläser wird in Zukunft das Amt des Teammanagers des SV Heimstetten übernehmen. Nachdem Michael Matejka kürzertritt, hat der SVH ein neues Gesicht gesucht.
Marco Bläser kehrt zum SV Heimstetten zurück
Fabian Cavadias startet bei Heimstetten durch
Dass Fabian Cavadias nach seinem Wechsel zum SV Heimstetten im Sommer erst mal gehörige Anlaufprobleme hatte, war seiner Jugend geschuldet – und das ist nicht im …
Fabian Cavadias startet bei Heimstetten durch
Befreiungsschlag im Derby
Mit drei Spielen ohne Sieg zeigte die Formkurve der Fortuna zuletzt deutlich nach unten. Doch ausgerechnet im Derby gegen den SV-DJK Taufkirchen gelingt Unterhaching der …
Befreiungsschlag im Derby
Vierte Pflichtspielniederlage in Serie für den SV Heimstetten
Durch drei Siege in Folge war der SVH im September vom letzten bis auf Platz 11 geklettert. Seit Anfang Oktober jedoch bekommt Christoph Schmitts Mannschaft plötzlich …
Vierte Pflichtspielniederlage in Serie für den SV Heimstetten

Kommentare