Rückruf: Feuerwerkskörper könnten nicht richtig zünden - Gesundheitsgefahr

Rückruf: Feuerwerkskörper könnten nicht richtig zünden - Gesundheitsgefahr
+
Michi Bachhuber hat allen Grund gut drauf zu sein.

Der FC Deisenhofen macht auf sich aufmerksam

Top-Torjäger Bachhuber bei der SpVgg Unterhaching im Visier

  • schließen

Der FC Deisenhofen reitet die Welle. Zehn Spiele in Serie ohne Niederlage in der Bayernliga Süd. Drei Punkte hinter Platz zwei, der zur Aufstiegsrelegation berechtigt.

  • Michael Bachhuber war im Probetraining bei der SpVgg Unterhaching
  • Der 23-Jährige will mit dem FC Deisenhofen irgendwann aufsteigen
  • Der FC Deisenhofen könnte im Moment die Auflagen für die Regionalliga Bayern nicht erfüllen

Es könnte ein Durchmarsch wei bei Türkgücü München folgen. Der Unterschied? Während sich der Regionalliga-Spitzenreiter vor der Saison mit 22 externen Neuzugängen eindeckte, standen beim FC Deisenhofen sechs „neue“ Spieler auf der Matte. Vier davon wurden aus der eigenen Jugend hochgezogen. Aufstiegstrainer Hannes Sigurdsson unterstreicht diese Zahlen noch einmal: „Unsere Philosophie besteht ganz klar daraus, mit jungen, hungrigen Spielern zu arbeiten. Wir haben vor der Saison vier sehr starke Jungs aus der eigenen Jugend bekommen. Du hast natürlich nicht jedes Jahr die Garantie, dass du Spieler von dieser Qualität nach oben bekommst. Doch auch in der diesjährigen U19 sind einige, für uns interessante, Jungs dabei.“

Deisenhofens A-Junioren belegen aktuell in der U19-Bayernliga einen hervorragenden vierten Platz. Vor Mannschaften, wie dem TSV 1860 München, SSV Jahn Regensburg und den Würzburger Kickers. Und dennoch bleibt der 13-fache isländische Nationalspieler demütig. Typisch Deisenhofen eben: „Es funktioniert nur, wenn wir alles geben. Nur weil es bisher gut lief, heißt es nicht, dass das auch so bleibt.“ Neben dem knallharten Kampf um Rang zwei in der Bayernliga steht der Verein vor einem weiteren großen Problem: Der Verein könnte im Moment die Auflagen für die Regionalliga Bayern nicht erfüllen, daher nicht aufsteigen. Die Mannschaft nimmt das Ganze mit Humor, wie Top-Torjäger Michi Bachhuber verrät: „Wir witzeln schon in der Kabine darüber: Kein Problem, dann spielen wir nächste Saison eben in Unterhaching.“ 

Bachhuber im Probetraining bei der SpVgg Unterhaching

Das Bachhuber demnächst in Unterhaching auflaufen wird, ist nicht komplett unrealistisch. Auf dem Weg ins Training klingelte sein Handy. Am anderen Ende der Leitung: Steffen Galm, Sportdirektor der SpVgg Unterhaching. Der Tabellendritte der 3. Liga würde ihn gerne zu einem Probetraining einladen, mit dem FC Deisenhofen war bereits alles abgeklärt. Und so kam Bachhuber also erstmals in den Genuss, mit einer Profimannschaft mitzutrainieren. „Ohne Hintergedanken“, wie er versichert. Er möchte sich erst einmal voll und ganz auf Deisenhofen konzentrieren. Sein Coach ist in dieser Hinsicht zuversichtlich: „Mich würde es wundern, wenn die Jungs keine Angebote bekommen würden. Ich bin aber zuversichtlich, dass alle über den Winter hinaus dableiben. Dass Michi bei der SpVgg Unterhaching mittrainiert hat, ist für den ganzen Verein positiv und macht uns stolz.“ Den Traum vom bezahlten Fußball, zumindest von der Regionalliga, hat der 23-jährige Angreifer allerdings fest im Blick: „Klar, ich möchte alles aus mir rausholen und schauen, wie weit es gehen kann. Ich war jedoch niemals in einem NLZ oder dergleichen. Am liebsten will ich mit dem FC Deisenhofen aufsteigen. Wenn ich aus Deisenhofen weggehen würde, dann nur für ein sehr gutes Angebot. Der FC Deisenhofen ist wie eine Familie für mich.“ 

„Bei uns hat keiner Lust auf die Winterpause“

Dass es für den Überraschungs-Aufsteiger irgendwann möglich sein wird, Regionalliga zu spielen, glaubt er fest: „Die ganzen Auflagen und Kosten sind natürlich ein Riesenschritt für den Verein. Es hätte auch keiner damit gerechnet, dass wir um den Aufstieg mitspielen. Ich bin mir sicher, dass sich der Verein bei anhaltendem Erfolg mit dem Thema Regionalliga beschäftigen wird.“ Auch der isländische Erfolgstrainer Sigurdsson bestätigt, dass der Verein dem dazugehörigen Umfeld davoneilt: „Das kann man so sagen. In der Regionalliga gibt es viele neue Auflagen, die du beachten musst. Wir haben mehr Erfolg als geplant. Und dennoch hat der Verein in puncto Infrastruktur große Pläne für die nächsten Jahre.“

Vor der Winterpause stehen noch zwei Partien für den Überraschungs-Vierten an. Und Hoffnung, dass den Überfliegern die Luft ausgeht, braucht sich die Konkurrenz nicht zu machen: „Bei uns hat keiner Lust auf die Winterpause. Wir haben einfach richtig Bock. Die Euphorie vom Aufstieg wurde mitgenommen“, so Bachhuber. Große Töne spucken der ehemalige Geretsrieder und seine Kollegen dennoch nicht: „Wir möchten einfach nur Punkt für Punkt sammeln und weiterhin die Mannschaften ärgern, gerne in der Rückrunde auch den FC Pipinsried.“ Dass der Angreifer in den 15 Monaten in Deisenhofen bereits öfter getroffen hat als in drei Jahren in Geretsried, hat für ihn mehrere Gründe: „Zunächst einmal spiele ich in Deisenhofen dauerhaft im Angriff. Und Hannes (Sigurdsson Anm.d.Red.) lässt mir vorne alle Freiheiten. Außerdem sind unsere schnellen, überfallartigen Angriffe für einen flinken Angreife wie mich natürlich ideal.“ Es bleibt spannend zu sehen, wo der Weg hinführt. Sowohl für den FC Deisenhofen, als auch für Michael Bachhuber. Er könnte schon bald im Unterhachinger Sportpark auflaufen, aus welchem Grund auch immer.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Branco De Brito über Nike Academy: „Wurden wie Profis behandelt“
Im Jugendalter bekam Thomas Branco De Brito die Chance sein Können in der Nike Academy zur Schau zu stellen. Heute steht er in den Reihen des Kirchheimer SC. 
Branco De Brito über Nike Academy: „Wurden wie Profis behandelt“
Walter ist ein heißer Kandidat für die „Bayern-Treffer“-Trophäe
Zusammen suchen der Bayerische Fußball-Verband und der Bayerische Rundfunk suchen den Bayern-Treffer des Monats. Philipp Walter vom VfR Garching steht in der engeren …
Walter ist ein heißer Kandidat für die „Bayern-Treffer“-Trophäe
Walter ist ein heißer Kandidat für die „Bayern-Treffer“-Trophäe
Zusammen suchen der Bayerische Fußball-Verband und der Bayerische Rundfunk suchen den Bayern-Treffer des Monats. Philipp Walter vom VfR Garching steht in der engeren …
Walter ist ein heißer Kandidat für die „Bayern-Treffer“-Trophäe
Bürgermeister Wolfgang Panzer: Freien Eintritt bei SpVgg Unterhaching gegen KFC Uerdingen
Unterhaching – Ehrenamt macht Freu(n)de – unter diesem Motto möchte sich die Gemeinde Unterhaching zu-sammen mit der SpVgg Unterhaching bei allen ehrenamtlich Tätigen …
Bürgermeister Wolfgang Panzer: Freien Eintritt bei SpVgg Unterhaching gegen KFC Uerdingen

Kommentare