FC Ismaning-Coach Mijo Stijepic hadert trotz einem hohen Sieg gegen den SV Dornach mit seiner Mannschaft
+
FC Ismaning-Coach Mijo Stijepic hadert trotz einem hohen Sieg gegen den SV Dornach mit seiner Mannschaft

FC Ismaning bezwingt SV Dornach 4:0

FC Ismaning: Stijepic hadert trotz Kantersieg

  • vonNico Bauer
    schließen

Der FC Ismaning gewinnt gegen den SV Dornach mit 4:0. FCI-Coach Stijepic hadert dennoch mit der Leistung seiner Elf. Der Nachwuchs überzeugt.

Ismaning – Das Ergebnis war in Ordnung, aber vom Spiel her war das 4:0 des Bayernligisten FC Ismaning gegen den Bezirksligisten SV Dornach nicht allzu überzeugend. Trainer Mijo Stijepic war nicht wirklich zufrieden mit seinen Schützlingen. Der Ismaninger Trainer erlebte bislang eine ansprechende Vorbereitung seines Teams, aber gegen Dornach vermisste Stijepic die Laufbereitschaft im Defensivverhalten. Dem gegenüber spielten die Dornacher mit der in Ismaning lebenden Trainerlegende Toni Plattner frech mit und hatten immer wieder ihre Torchancen. Bei einem 4:2 hätten sich die Ismaninger auch nicht beschweren können.

FC Ismaning bezwingt SV Dornach

Letztlich blieb es aber bei den vier Toren des Bayernligisten durch Bastian Fischer (10., Elfmeter), Maurice David (17.), Hugo Lopes (75.) und Johannes Kleidorfer (81.). Erfreulich für die junge Welle des FCI waren die zwei Tore von den im Sommer zur ersten Mannschaft beförderten Jugendspieler. Unüblich für ein Freundschaftsspiel war dagegen der Platzverweis von Toni Siedlitzki. Ismanings Co-Trainer sah nach 43 Minuten die gelbrote Karte, was wohl auch ein paar Euro für die Mannschaftskasse bringen dürfte. In der Vorbereitung auf den Neustart sieht Mijo Stijepic seine Mannschaft auf einem guten Weg.

In der aktuellen Corona-Entwicklung hält sich der Trainer mit Prognosen zurück: „Das erste Pflichtspiel ist für den 5. September angesetzt und darauf stellen wir uns ein. Alles andere habe ich eh nicht in der Hand.“  

(“Nico Bauer“)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare