+++ Eilmeldung +++

DFB-Pokal: Viertelfinale abgesagt! Corona-Fälle bei Überraschungs-Team verhindern historisches Spiel

DFB-Pokal: Viertelfinale abgesagt! Corona-Fälle bei Überraschungs-Team verhindern historisches Spiel

Am Sonntag gastiert der FCI im Totopokal beim FC Schwaig

FC Ismaning tanzt auf drei Hochzeiten

  • vonNico Bauer
    schließen

Mit der Bayernliga, dem Ligapokal der Bayernliga und dem bayerischen Toto-Pokal tanzen die Fußballer des FC Ismaning aktuell auf drei Hochzeiten. Mit einem dramatischen Elfmeterschießen hatten sie sich erst für den Toto-Pokal qualifiziert und dort wartet nun eine Pflichtaufgabe.

Ismaning –  In der ersten Runde reist der FCI am Sonntag (14 Uhr) zum FC Schwaig, der aktuell mit dem TSV Eching die Bezirksliga anführt.

Die Kreissieger dürfen sich in der ersten Runde ihre Gegner aussuchen und da hat der Trainer wohl mitgeredet. Benjamin Held, der Spielertrainer des FC Schwaig, kickte von 2005 bis 2009 in Ismaning und freut sich nun auf ein Wiedersehen. Held kam seinerzeit mit 41 Bayernligaeinsätzen (ein Tor) nicht über eine Nebenrolle hinaus. In seiner letzten Ismaninger Spielzeit sah Held von der Bank aus, wie Neuzugang Mijo Stijepic mit 22 Toren in 32 Spielen die Herzen im Sturm eroberte. Im Leben trifft man sich bekanntlich zweimal und so duellieren sich die einstigen Sturm-Kontrahenten nun als Trainer.

Im Tor des Bezirksligisten steht am Sonntag mit Florian Preußer ein weiterer Ex-Ismaninger. Held und Preußer sind zwei von sechs Spielern, die einst beim Landesligisten VfB Hallbergmoos aktiv waren. Vor einigen Jahren bediente sich Hallbergmoos regelmäßig in Ismaning und das macht nun Schwaig beim höherklassigen Nachbarn. Der Bezirksligist führt die Liga punktgleich mit dem TSV Eching an, hat aber dazu noch ein Nachholspiel. Schwaig geht mit breiter Brust in das Pokalspiel nach drei Ligasiegen mit elf geschossenen Toren. Deshalb sollten die Ismaninger Kicker gewarnt sein, dass die Pflichtaufgabe ihre Tücken hat. In dem Wettbewerb winken dem FCI in den nächsten Runde selbst attraktive Gegner wie die Drittligisten 1860 oder Unterhaching. 

Voraussichtliche Aufstellung: Di Salvo (Fritz) – Neuber, Brandstetter, Siedlitzki – Killer, Weber (Hofmann) – Siebald, Fischer, Hauck – Akkurt, Schädler.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare