+
Buckeln für Ismaning: Der eingewechselte Suhai Moradi (blau) ist ein Aktivposten.

FC Ismaning trotzt FC Deisenhofen 1:1 ab

FCI-Angreifer Angelo Hauk und Suhai Moradi geben dem Spiel eine Wende

  • vonNico Bauer
    schließen

Vier Spiele ohne Niederlage sind grundsätzlich positiv, vor allem wenn drei der Kontrahenten unter den besten sechs Mannschaften der Liga stehen. Das 1:1 (0:1) des FC Ismaning gegen den FC Deisenhofen zeigte neben dem positiven Ergebnis aber auch, dass nach oben schon einiges fehlt.

Ismaning – Aufsteiger Deisenhofen mischt seit Monaten die Fußball-Bayernliga auf und das war auch in Ismaning nicht anders. Der Gast trat mutig auf, spielte offensiv nach vorne und brachte Ismaning ein ums andere Mal in Verlegenheit. Deisenhofens 1:0 zur Pause ging völlig in Ordnung und hätte auch höher ausfallen können. „Das war ein Klassenunterschied“, sagt Mijo Stijepic deutlich über die erste Halbzeit, die ihm nicht gefallen konnte. Die Klasse von Deisenhofen war das eine, aber auf der anderen Seite waren die Ismaninger zu weit von den Gegenspielern weg. Vieles war anders als geplant, denn Stijepic hatte Nils Ehret ins defensive Mittelfeld gestellt, um so noch mehr Zweikampfstärke in seine Elf bringen zu können. Dieser Auftritt hätte gründlich in die Hose gehen können.

Die Antwort des Trainers zur Pause war die Einwechslung der beiden Offensivkräfte Angelo Hauk und Suhai Moradi, die dem Spiel eine Wende gaben. Moradi war ein Aktivposten und Hauk hatte auch gute Abschlüsse. Der Ausgleich von Clemens Kubina war dann auch verdient. In der Phase sah es danach aus, als könnte der FCI noch ein zweites Tor nachlegen und die vergebenen Chancen der Deisenhofner so richtig bestrafen.

Unter dem Strich war die zweite Halbzeit dann ausgeglichen mit Torszenen auf beiden Seiten. In der Nachspielzeit rettete Ismanings Torhüter Sebastian Fritz mit einer Monsterparade seiner Mannschaft den Punkt und damit die Serie von vier Spielen ohne Niederlage. Mit drei Unentschieden und damit sechs Punkten aus der Serie hat Ismaning aber noch nicht den Riesensprung in der Tabelle geschafft.  

FC Ismaning – FC Deisenhofen 1:1 (0:1).

FCI: Fritz – Kubina, Neuber (46. Moradi), Brandstetter, Redl (37. Hauk) – Ehret, Weber, Mori, Fischer (66. Akkurt), Siebald – Schädler.

Tore: 0:1 Ngeukeu (22.), 1:1 Kubina (57.).

Schiedsrichter: Markus Hertlein (Dinkelsbühl) – Zuschauer: 100.

FCI-Torhüter Sebastian Fritz

rettet das Remis

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

TSV Grünwald baut auf Neuzugang Dimitrios Vourtsis
Zum Test-Derby treffen sich der Landesliga-Fünfte TSV Grünwald und der Bayernliga-Dritte FC Deisenhofen an diesem Samstag.
TSV Grünwald baut auf Neuzugang Dimitrios Vourtsis
Benjamin Flicker: "Wir werden uns mit allem was wir haben wehren - bis zur letzten Minute" 
Seit acht Monaten ist Benjamin Flicker schon Chefcoach beim VfR Garching. Trotzdem hat er nur ein Pflichtspiel auf dem Buckel - die Corona-Pause kam dazwischen.
Benjamin Flicker: "Wir werden uns mit allem was wir haben wehren - bis zur letzten Minute" 
Beim SV Heimstetten ist noch Sand im Getriebe
Trotz 3:0 im Testspiel gegen Eintracht Karlsfeld: Beim SV Heimstetten läuft noch nicht alles rund.
Beim SV Heimstetten ist noch Sand im Getriebe
FC Deisenhofen feiert erstes Spiel - Perneker-Rundumschlag an Mecker-Klubs
Trotz leeren Rängen und unzähligen Coronabestimmungen überwiegte die Freude beim ersten Testspiel des FC Deisenhofen. Zudem schlugen sie die Gäste mit 3:1.
FC Deisenhofen feiert erstes Spiel - Perneker-Rundumschlag an Mecker-Klubs

Kommentare