+
Klares Ziel vor Augen: Türk Garching (Kadir Kilic; rechts) will in dieser Spielzeit der Kreisklasse 2 oben angreifen.

7:2-Kantersieg gegen SpVgg Feldmoching

FC Türk Sport Garching und die Suche nach dem Vereinsheim

  • schließen

7:2-Erfolg für Türk Garching gegen die Reserve der SpVgg Feldmoching - eigentlich ein Grund zum Feiern. Doch der Verein ist seit Jahren auf der Suche nach einem Vereinsheim.

Garching – Mit 7:2 hat der FC Türk Sport Garching die SpVgg Feldmoching II vom heimischen Platz gefegt, was fraglos ein Grund zum Feiern wäre – nur wo? Denn obschon der Klub vor 35 Jahren gegründet wurde, als einer der ersten türkischen Vereine in der Region überhaupt, haben seine Fußballer bis heute kein eigenes Vereinsheim und damit „keine echte Heimat“, wie Vorsitzender Hasan Celik stets betont.

Er und seine Vorstandskollegen haben sich wegen dieses Mankos mehrfach an die Stadt gewandt – vor allem, nachdem diese in den vergangenen Jahren die anderen Garchinger Fußballklubs unterstützt hat, als es um eine Geschäftsstelle für den VfR und ein Vereinsheim für den FC Hochbrück ging. Vor gut zwei Monaten hat sich der Stadtrat dann mit dem Antrag des FC Türk Sport auf ein Vereinsheim beschäftigt. Zwar gab es im Gremium durchaus Verständnis für das Anliegen, eine konkrete Lösung konnte aber nicht präsentiert werden. Vielmehr schlug Bürgermeister Dietmar Gruchmann (SPD) vor, bei der anstehenden Dachsanierung im Seestadion dort Vereinsräume einzurichten, unter anderem für den FC Türk Sport. Der Haken: Bis die Bauarbeiten losgehen, werde es wohl noch „ein bis zwei Jahre“ dauern.

In Garching bleibt der Klub also vorerst ohne Heimat – auf sportlichem Terrain dagegen hat er diese längst gefunden: Seit 2011 kickt der FC in der Kreisklasse 2; die Vorsaison beendete er als Tabellenzehnter. In der Folge wurde in dem Ex-Ottobrunner Mikayil Aral ein neuer Trainer geholt, der in dieser Spielzeit „oben angreifen“ will, wie er sagt. Allein in den ersten Wochen lief‘s nicht nach Plan: In fünf Spielen holten die Türken nur einen Sieg; unter anderem kamen sie im Derby gegen das Schlusslicht Hochbrück nur zu einem 1:1.

„Wir haben oft gut gespielt, aber unsere Chancen nicht genutzt“, moniert Aral. Überdies machten dem Team Undiszipliniertheiten zu schaffen: In fünf Spielen gab‘s vier Platzverweise. Auch gegen Feldmoching läuft es zunächst nicht rund; der Gegner hätte durchaus ein, zwei Tore machen können, berichtet Aral. Erst nachdem Alberto Gudinci das 2:0 markiert hat, spielen sich die Platzherren in einen Rausch und landen letztlich den höchsten Sieg seit gut einem Jahr. Ob das gefeiert wurde? „Ja, wir haben uns danach noch länger unterhalten“, sagt der Trainer. Freilich bloß auf dem Platz und in der Kabine – nicht aber in einem Vereinsheim. 

FC Türk Garching – SpVgg Feldmoching II 7:2 (4:0)

Türk: Mandacioglu, Gashi, Sahin (70. Qorbani), Faal, Lopez Andres, Kilic (62. Aksu), Kök, Malkoc, Gudinci (74. Demir), Özcakici, Üstün.

Tore: 1:0 Gashi (5.), 2:0 Gudinci (21.), 3:0 Malkoc (36.; Elfmeter), 4:0 Lopez Andres (43.), 5:0 Gashi (55.), 6:0 Kilic (60.), 6:1 Talo (68.; Elfmeter), 6:2 Conteh (70.), 7:2 Malkoc (82.).

Schiedsrichter: Sven Rössner (TSV Indersdorf) – Zuschauer: 30.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Live-Ticker: Hachinger Topspiel gegen Spitzenreiter Duisburg
Was reißt Haching gegen den Spitzenreiter MSV Duisburg? Mit einem Sieg könnte die SpVgg in der Tabelle Boden gut machen. Wir berichten live aus dem Sportpark. 
Live-Ticker: Hachinger Topspiel gegen Spitzenreiter Duisburg
Haching fordert Spitzenreiter MSV Duisburg
Der jüngste 3:0-Sieg bei Carl Zeiss Jena war für die SpVgg Unterhaching ein deutlicher Stimmungsaufheller. Am Sonntag kommt mit dem MSV Duisburg der Spitzenreiter.
Haching fordert Spitzenreiter MSV Duisburg
Der Spitzenreiter als Härtetest
Zum Vorrunden-Finale in der 3. Liga gibt es ein Schmankerl im Unterhachinger Sportpark. Die SpVgg empfängt am Sonntag (14 Uhr) Tabellenführer MSV Duisburg. „Ein …
Der Spitzenreiter als Härtetest
SpVgg: Profis feiern mit jungen Talenten
Unterhaching – Über 100 junge Fußballer des Nachwuchsleistungszentrums (NLZ) der SpVgg Unterhaching kamen mit ihren Eltern zur Weihnachtsfeier der SpVgg in das …
SpVgg: Profis feiern mit jungen Talenten

Kommentare