+
Stijepic & Co. blieben hinter den Erwartungen des Trainers zurück.

Schwache Generalprobe

FCI-Coach Muriqi trotz 7:0 nicht zufrieden

FC Ismaning - Die Zahlen passen, aber das war es dann auch. Der Landesligist FC Ismaning gewann seine Liga-Generalprobe für nächstes Wochenende gegen die SpVgg Feldmoching 7:0 (4:0).

Die Ismaninger waren in allen Belangen überlegen und machten auch ihre Tore. Aber die Spieler zeigten nicht den Fußball, den Trainer Xhevat Muriqi sehen wollte. Immer wieder führten die Kicker des Landesligisten den Ball lange am Fuß anstatt ihn laufen zu lassen. Muriqi macht deutlich, dass sein Team gegen SB/DJK Rosenheim kommendes Wochenende Schwierigkeiten bekommt.

Dabei sollte Feldmoching die Generalprobe für die Erste Elf sein. Die spielte im 4-4-2 ohne Überraschungen in Abwehr (Beck, Ehret, Steinacher, Siedlitzki) und Sturm (Stijepic, Auerweck). Im Mittelfeld (Killer, Aladdinoglu, Fischer, Grill) fehlte Kapitän Siebald, weil er in der Liga noch drei Spiele rotgesperrt ist.

Im Tor bekam Florian Preußer gegenüber Emilio Pingitore den Vorzug. Nach dem schwachen Auftritt betont der Ismaninger Trainer, dass er die Besetzung der ersten Elf auf der einen Position noch überdenken wird.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

SV Dornach bleibt SV Waldperlach mit Sieg auf den Fersen
Die Dornacher gewinnen mit 2:1 in Anzing und können damit weiterhin noch Meister werden und somit der Relegation entgehen. 
SV Dornach bleibt SV Waldperlach mit Sieg auf den Fersen
Heimstetten II kommt nicht über ein 0:0 hinaus und muss noch zittern
Der SV Zamdorf ist so gut wie abgestiegen. Beim SV Heimstetten II konnte der SVZ zwar die Kiste sauber halten, trafen aber vorne auch nicht. Ein torloses Unentschieden …
Heimstetten II kommt nicht über ein 0:0 hinaus und muss noch zittern
Srbija und Aschheim trennen sich 2:2
Eine Pun kteteilung gab es zwischen dem SK Srbija und dem FC Aschheim. Da beide Teams nicht mehr oben angreifen können, war das Ergebnis in Ordnung.
Srbija und Aschheim trennen sich 2:2
Dem FC Unterföhring droht der Doppelabstieg
Die Unterföhringer Reserve holte in den letzten sieben Spielen keinen einzigen Punkt und steht nun einen Punkt vor dem direkten Abstiegsplatz vor dem SV Niederroth. 
Dem FC Unterföhring droht der Doppelabstieg

Kommentare