+
Dritter Saisontreffer: Andreas Faber (links).

Bayernliga Süd

FCU-Coach Pummer findet trotz 3:0-Erfolg klare Worte

FC Unterföhring - Die Spitze der Bayernliga ist wieder ganz eng zusammen gerückt und der FC Unterföhring ist wieder mittendrin. Selbst Platz eins ist nur noch drei Punkte entfernt, aber der 3:0 (1:0)-Erfolg in Ruhmannsfelden war am Samstag kein Ruhmesblatt.

Die Niederbayern präsentierten sich ähnlich schwach wie unter der Woche im Pokal in Ismaning und hatten eigentlich keine Chance gegen einen FCU, dessen Leistung weit entfernt war von der Gala gegen Pullach. Trainer Andreas Pummer sprach von einem ganz schwachen Spiel und seinem Team, „wo nicht alles Gold war, was glänzte“. Das Team nahm den wohl einfachsten Dreier der Saison mit. Auch wenn es kommenden Freitag gegen den Letzten Hankofen geht, warnt Pummer: „Wenn wir da nicht ein paar Schippen drauf legen, werden wir nicht noch einmal als Sieger vom Platz gehen.“

Die Tore der Unterföhringer waren teilweise schön heraus gespielt und wurde von dem Aufsteiger auch nicht groß verhindert. Beim 1:0 lief der neue Mittelstürmer Andreas Faber alleine auf den Torwart zu und machte mit einem feinen Heber seinen dritten Saisontreffer (32.). Beim zweiten Treffer waren zwei Unterföhringer frei durch und Attila Arkadas legte für Pascal Putta auf (60.). Zum dritten Streich staubte Daniel Jungwirth ab, nachdem Andreas Faber mit einem Freistoß den Pfosten traf.

Für einen weiteren Höhepunkt sorgten die Hausherren mit einem Foulelfmeter beim Stand von 0:3, den der Schütze Bastian Kilger satte fünf Meter über die Latte drosch. Die Entstehung des Elfers war für den Unterföhringer Trainer Andreas Pummer aber schon Warnschuss genug: „Da haben wir uns selten dämlich angestellt.“

Unter dem Strich ging das Ergebnis dann auch in Ordnung, selbst wenn beide nicht wirkliches Bayernliga-Niveau verkörperten. Auch die Gastgeber sprachen von ihrer schwächsten Saisonleistung.

 

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SpVgg Höhenkirchen feiert Derby-Sieg über Hohenbrunn zum Jahresabschluss
Viel besser hätte das Fußballjahr 2019 für Stefan Weishäupl nicht enden können.  
SpVgg Höhenkirchen feiert Derby-Sieg über Hohenbrunn zum Jahresabschluss
Für Markus De Prato ist Grasbrunns sportliches Abschneiden zweitrangig
Zum Jahresabschluss ist der Kreisklassist TSV Grasbrunn in einem nervenaufreibenden Duell beim TSV Steinhöring zu einem 3:3 gekommen – doch fast noch wichtiger ist …
Für Markus De Prato ist Grasbrunns sportliches Abschneiden zweitrangig
Hachings Anspach zieht sich Mittelfußbruch zu
SpVgg Unterhaching: Supertalent Anspachzieht sich Mittelfußbruch zu.
Hachings Anspach zieht sich Mittelfußbruch zu
„Ein Sieg auf schmutzige Art ist zwischendrin auch mal ganz recht“
Der TSV Grünwald ist nur vier Punkte von der Spitze entfernt. In einem knappen Duell gegen den FC Passau entschied letztendlich ein Elfmeter der Gastgeber.
„Ein Sieg auf schmutzige Art ist zwischendrin auch mal ganz recht“

Kommentare