+
Knapper Sieg für das Team von Toni Plattner

Fußball Bezirksliga Nord

Dornach kommt ins Schlingern, bleibt aber Sieger

  • schließen

Ganz wichtiger Dreier für die Bezirksliga-Fußballer des SV Dornach: Weil viele Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt punkteten, war das verdiente 2:1 (1:0) beim Drittletzten FC Erding Gold wert.

Dornach – „Die drei Punkte tun uns in der aktuellen Situation natürlich sehr gut“, freut sich Anton Plattner. Doch Dornachs Trainer hatte auch einiges zu bemängeln: Seine Mannschaft habe zu wenig aus ihrer offensichtlichen Überlegenheit gemacht und sei gegen Ende der Partie dann unnötig ins Schlingern gekommen. Plattner: „Wir hatten viele gute Möglichkeiten, waren aber im Abschluss oft nicht konzentriert genug.“ Allein Stefan Huber schnupperte dreimal am Torerfolg, und auch Felix Partenfelder ließ sich den Ball nach einem schönen Dribbling im letzten Moment noch vom Fuß nehmen.

Dominik Goßner hatte die Gäste nach einem Huber-Zuspiel und mit der Unterstützung des holprigen Bodens vor der Pause in Führung gebracht (15.), Alexander Mrowczynski erhöhte dann kurz nach Wiederbeginn mit einem abgefälschten Freistoß auf 2:0 (51.). „Das Gegentor hätte es nicht gebraucht“, grantelt Plattner, der in der fraglichen Szene erst keinen Eckball für den Gegner gegeben hätte und dann mitansehen musste, wie sein Keeper Dominik Bertic den unglücklich aufspringenden Ball nicht festhalten und Maurice Steck für die offensiv eher harmlosen Erdinger zum Anschlusstor abstauben konnte (63.).  

FC Erding – SV Dornach 1:2 (0:1)

Dornach: Bertic – Reiter (70. Irlbacher), Hornof, Hanusch, Wagatha – Partenfelder (85. Finke), Mrowczynski, Soheili, Mosig – Goßner, Huber – Tore: 0:1 Goßner (15.), 0:2 Mrowczynski (50.), 1:2 Steck (63.). – Schiedsrichter: Rehekampff (Fuchstal) – Zuschauer: 120.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Heimstettens Trainer Christoph Schmitt bleibt an Bord
Fünf Spieltage vor Schluss ist vieles unklar, was die Zukunft des abstiegsbedrohten Regionalligisten SV Heimstetten angeht – eines aber nicht.
Heimstettens Trainer Christoph Schmitt bleibt an Bord
Dreikampf um den Relegationsplatz
Jetzt nimmt das Rennen um den Platz in der Aufstiegsrelegation richtig Fahrt auf: Der Tabellenzweite FC Deisenhofen startet  am Freitag (19.30 Uhr) mit dem Spiel beim …
Dreikampf um den Relegationsplatz
Jim-Patrick Müller: mit Opas Tipps aus der Krise
Nach 823 torlosen Minuten ist die Hachinger Torflaute gebrochen! Das dank Jim-Patrick Müller und einem Tipp seines Opas. Club-Legende Heini Müller gab seinem Enkel den …
Jim-Patrick Müller: mit Opas Tipps aus der Krise
Henrici-Hattrick: TSV Solln zeigt sich gegen SV Pullach II gnadenlos 
Für das zweite Team des SV Pullach setzte es am Ostersamstag eine herbe Pleite. Die Pullacher verloren das Nachbarduell gegen den TSV München-Solln mit sechs Toren …
Henrici-Hattrick: TSV Solln zeigt sich gegen SV Pullach II gnadenlos 

Kommentare