Strotzt vor Optimismus: Trainer Zlatan Simikic.
+
Strotzt vor Optimismus: Trainer Zlatan Simikic.

Fußball - Landesliga Südost

FC Unterföhring mit Lust auf Siegesserie

  • vonNico Bauer
    schließen

Mehr Optimismus geht kaum. „Ich sehe in der Liga keinen, der besser ist als wir“, sagt der Trainer des FC Unterföhring, Zlatan Simikic, vor dem Heimspiel gegen Rosenheim.

Unterföhring – Wenn der Neunte den Elften in der Rückrunde empfängt, also der FC Unterföhring den SB DJK Rosenheim (Samstag, 17.30 Uhr), dann klingt das grundsätzlich nicht allzu prickelnd. Die Landesliga Südost ist dieses Jahr aber etwas Besonderes, weil schon vor Corona mehr als die halbe Liga Kontakt zur Aufstiegszone hatte. Der FC Unterföhring will bei gerade einmal fünf Zählern zu Rang zwei voll angreifen.

Der fußballverrückte Trainer Zlatan Simikic („Mir ist in der letzten Monaten deutlich geworden, wie wichtig Fußball für mich ist“) hat für den Neustart einige spannende Zugänge bekommen und nun einen deutlich breiteren Kader. Er bedauert nur, dass nahezu jeder Neue in der Vorbereitung einmal verletzt war. Auch der zuletzt vom VfB Hallbergmoos verpflichtete Nico Mangasaros muss nun gegen Rosenheim passen. Von den Neuen könnten Janosch Barho oder Nikola Negic den Sprung in die erste Elf schaffen.

Zlatan Simikic geht mit viel Zuversicht in den Ligabetrieb, weil das Team topfit ist und der deutlich breitere Kader einige Möglichkeiten mit sich bringt. Für den Trainer ist es logisch, dass der FC Unterföhring die vorderen Plätze ins Visier nimmt: „Wir haben so eine geile Mannschaft und so eine gute Stimmung, da kann ich nichts anderes tun, als nach vorne zu schauen.“

Das 1:1 vergangene Woche zwischen dem Ersten Karlsfeld und dem Zweiten Hallbergmoos war zudem eine gute Nachricht für den FCU. „Ich sehe in der Liga keinen, der besser ist als wir“, sagt der Unterföhringer Trainer in dem Wissen, dass diese Gruppe eine außergewöhnliche Ausgeglichenheit besitzt.

Das bedeutet aber auch, dass schlechte Tage schnell verheerende Auswirkungen haben. So war es beim Hinspiel, als die Unterföhringer nicht weit von der Spitze entfernt waren und in Rosenheim mit 3:6 einen ganz bösen Rückschlag erlitten. „Das war ein superkomisches Spiel“, erinnert sich Simic. Der FCU-Trainer sagt aber auch selbstbewusst, „dass normalerweise wir in dem Spiel der klare Favorit sind“. Unterföhring hat Lust auf Landesliga und Lust auf eine Siegesserie. NICO BAUER

Voraussichtliche Aufstellung: Shorunkeh-Sawyerr – Wolf-Weisbrod, Coporda, Eder, Barho – Lüftl, Küttner, Heller, Mirza, Negic – Faber.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare