Nachdem das Ergebnis feststand, hat der VfR-Coach sofort ein Training für Sonntagabend angeordnet. Über Sonthofen weiß Weber nicht viel.

VfR Garching bekommt zweite Chance gegen Sonthofen

VfR Garching – Die Fußballer des VfR Garching nehmen einen ausgiebigen Tauchgang im Wechselbad der Gefühle.

Nach der frustrierenden 0:2-Pleite im Bereinigungsspiel gegen Kirchanschöring erhält die Bezirksoberliga-Elf des Trainers Daniel Weber eine weitere Chance, in die

Landesliga

aufzusteigen. Der TSV Gersthofen hat nämlich das Aufstiegsspiel gegen die SpVgg Selbitz mit 3:1 gewonnen und wird deshalb in die

Bayernliga

versetzt. In der

Landesliga

Süd

wird somit ein weiterer

Platz

frei, um den am kommenden Dienstag von 18.30 Uhr an der VfR und der 1.

FC

Sonthofen, Dritter der

Bezirksoberliga

Schwaben, kämpfen werden. Den Gertshofener

Erfolg

hat Weber in

Köln

im

Internet

über den

Live-Ticker

mitverfolgt. Nachdem das

Ergebnis

feststand, hat der VfR-Coach sofort ein

Training

für Sonntagabend angeordnet. Über Sonthofen weiß Weber nicht viel. „Ich werde mich aber bei befreundeten Trainern aus dieser

Liga

informieren“, sagte er. Ansonsten wolle man die

Partie

so angehen, wie die in

Eiselfing

gegen Kirchanschöring. „Wir hatten uns ja nichts vorzuwerfen.“ Den

Vergleich

mit Teams aus der

Bezirksoberliga

Schwaben müsse sein

Team

nicht scheuen, das hätten die

Testspiele

in der

Vergangenheit

mehrfach gezeigt, sagt Weber. maz

Auch interessant

Kommentare