Grünwald schießt sich Frust von der Seele

Grünwald - Na also, es geht doch! Der TSV Grünwald, zuletzt gefährlich nah an die Abstiegszone gerückt, hat sich am Sonntagnachmittag mit einem 5:0 (2:0)-Torefestival beim SV Fuchstal den Frust von der Seele geschossen.

Das war nichts Hochklassiges, aber angesichts unserer angespannten Personalsituation waren das drei ganz wichtige Punkte“, resümierte TSV-Sprecher Jochen Joppa.

Wie dünn die Spielerdecke ist, zeigt die Tatsache, dass für Spielertrainer Michael Vötter mit Richard Dost sogar der Reservetorwart eingewechselt wurde – als Feldspieler! „Wir leiden eben unter Personalmangel hoch drei“, so Joppa. Sei’s drum, die verbliebenen Grünwalder schenkten den Gastgebern am ersten Wiesn-Wochenende ordentlich ein. Patrick Baum eröffnete – nach einem Diagonalpass von Sezer – mit einem 18-Meter-Kracher in den Winkel den Torreigen (16.). Nach einer Flanke von Stefan Meisel erhöhte Clemens Kubina zur 2:0-Halbzeitführung (37.). In Durchgang zwei verwandelte Meisel einen an Kubina verschuldeten Foulelfmeter (66.) und steuerte mit einem Flachschuss ins lange Eck auch das 4:0 bei (76.). Den Schlusspunkt setzte Stefan Jergus per Abstauber nach einem Torwartfehler (90.). Joppa: „Das war eine einseitige Angelegenheit.“ Fuchstal besaß nur eine Chance, als die Abseitsfalle der Grünwalder nicht zuschnappte.

SV Fuchstal – TSV Grünwald 0:5

TSV Grünwald: Schulz – Klein, Nestler, Butterhof, Vötter (82. Dost), Baum, Kubina, Sachstetter, Sezer (60. Samberger), Meisel, Schreyer (70. Jergus)

Tore: 0:1 Baum (16.), 0:2 Kubina (37.), 0:3 Meisel (66., Foulelfmeter), 0:4 Meisel (76.), 0:5 Jergus (90.)

Auch interessant

Kommentare