Grünwalder Erfolg im Verfolgerduell

- Novakovic schießt das Tor des Tages

Grünwald (um) - Mit einem 1:0 (1:0) beim SV Raisting untermauerte der TSV Grünwald im Duell der Verfolger von Spitzenreiter TSV Buchbach seinen zweiten Platz. "Es war ein verdienter Sieg, weil Raisting nach vorne zu wenig getan hat", urteilte TSV-Sprecher Günter Haase nach dem Spiel.

Dabei hatten die Hausherren viel Zeit, um auf den Ausgleich zu drängen, denn das Tor des Tages fiel schon in der 17. Minute: Klaus Dietz hatte sich links schön durchgesetzt und auf Nikola Novakovic zurückgepasst, der aus fünf Metern einschoss. Raisting kam nur langsam ins Spiel und war vor der Pause nur zwei Mal durch Torjäger Jakob Weichart gefährlich, der einmal volley vorbei zielte (27.) und einmal von Michael Vötter abgeblockt wurde (34.). Auf der anderen Seite verfehlte Heiko Gretzki das Raistinger Gehäuse nur knapp (43.).

In der zweiten Halbzeit standen zunächst die Torhüter im Blickpunkt: Raistings Michael Gilg rettete vor Novakovic (57.) und bei einem Gretzki-Kopfball (65.). Sein Gegenüber Andreas Herz parierte gegen Weichart (69.) und mit einem "Super-Reflex" (Haase) gegen Andreas Baierl (69.). Dann hatten die Grün-Weißen zwei Mal schon den Torschrei auf den Lippen: bei Vincenc Palokajs 14-Meter-Schuss ans Lattenkreuz (75.) und als Novakovic die Kugel an Gilg, aber auch haarscharf am Tor vorbei bugsierte (77.). So galt es für den TSV noch eine Schrecksekunde zu überstehen: Vötter klärte bei Raistings letzter Chance durch Johannes Socher für den schon geschlagenen Herz auf der Linie (88.) und sicherte so den Erfolg, den Haase vor allem der Hintermannschaft gutschrieb: "Die Abwehrkette stand sehr gut, vor allem Holz, Pflug und Vötter. Und Andreas Herz war bei den vielen hohen Bällen von Raisting sehr sicher."

TSV Grünwald: Herz - Vötter, Holz, Pflug, Schneider (77. Kißlinger), Schreiber (67. Schindler), Berger, Dietz, Palokaj (79. Löppert), Novakovic, Gretzki

Auch interessant

Kommentare