+
„Für mich ist Rostock der Aufstiegsfavorit", sagt Schromm.

Schromm: "Kein Grund, an der ersten Elf zu feilen"

Unterhaching - k Unterhaching - Die SpVgg Unterhaching erwartet an diesem Samstag mit Zweitliga-Absteiger FC Hansa Rostock einen starken Gegner.

Der einstige Bundesligist, der von 1995 bis 2005 in der höchsten deutschen Spielklasse auflief, besitzt trotz dem Abrutschen in die Drittklassigkeit noch über genügend Erfahrung. Trainer ist der sehr erfahrene Wolfgang Wolf, der ebenfalls lange Jahre in der Bundesliga aktiv war. „Für mich ist Rostock der Aufstiegsfavorit. Sie haben einen gestandenen Erstliga-Trainer mit viel Erfahrung“, sagt Hachings Cheftrainer Claus Schromm über seinen Kollegen. Er selbst vertraut der Manschaft vom Auftaktspiel.

„Es gibt keinen Grund, an der ersten Elf zu feilen“, sagt der 43-Jährige. Verschlafene Anfangsminuten wie beim 0:0 in Darmstadt darf man sich gegen den Aufstiegsaspiranten nicht viele Ballverluste erlauben. Das Spiel dürfte Schromm dann am kommenden Montag in Augsburg bei einem internationalen Trainerkongress womöglich als Anschauungsbeispiel verwenden können. Der Fußballlehrer tritt als Referent auf. Sein Thema: Taktische Varianten nach Ballverlust. rmf

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unterhaching gegen Würzburg - Haching bleibt im Aufstiegsrennen
Nach fünf Wochen Pause startet für Unterhaching heute wieder der Alltag in der 3. Liga. Die SpVgg tritt in Würzburg an. Wir berichten im Live-Ticker.
Unterhaching gegen Würzburg - Haching bleibt im Aufstiegsrennen
Im Frühjahr vorne dabei sein
Startschuss für die zweite Saisonhälfte in der Dritten Liga. Und wenn das Auftaktmatch der SpVgg Unterhaching am Samstag (14 Uhr) bei den Würzburger Kickers nur …
Im Frühjahr vorne dabei sein
Voglsammer ist bereit für die Rückrunde – Genauso wie der wiedergenesene Lex
Die Winterpause ist vorbei, ab diesem Wochenende rollt wieder der Ball in der 2. und 3. Liga. Diese drei Kicker aus dem Erdinger Landkreis sind vertreten. 
Voglsammer ist bereit für die Rückrunde – Genauso wie der wiedergenesene Lex
Der breite Kader als neue Unterhachinger Stärke
Die 3. Liga startet am Wochenende in die zweite Saisonhälfte. Die SpVgg Unterhaching muss zum Auftakt am Samstag (14 Uhr) zu den Würzburger Kickers.
Der breite Kader als neue Unterhachinger Stärke

Kommentare